Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Der Mittelstand im Fokus

Die heimischen Klein- und Mittelbetriebe sind das Rückgrat des Wirtschaftsstandorts Vorarlberg.
Die heimischen Klein- und Mittelbetriebe sind das Rückgrat des Wirtschaftsstandorts Vorarlberg. ©VOL.AT/Hartinger
4. Wettbewerb – Die VN zeichnen die besten Klein- und Mittelbetriebe in Vorarlberg aus.

Mit ihrer Mittelstandsinitiative „Vorarlbergs beste Klein- und Mittelbetriebe – KMU 2012“ wollen die VN die herausragende Bedeutung der Klein- und Mittelbetriebe (KMU) für die Vorarlberger Wirtschaft einer breiten Öffentlichkeit erneut bewusst machen. Deshalb starten die VN heute mit ihren Partnern bereits zum vierten Mal einen großen KMU-Wettbewerb.

Ziel dieses Wettbewerbs ist es, den bedeutenden Beitrag der KMU – neben den bekannten Großunternehmen und Weltmarktführern – zur Wirtschaftsleistung in Vorarlberg erneut ins Rampenlicht zu rücken.

Gerade die Klein- und mittelständischen Unternehmen spielen in der Vorarlberger Wirtschaft eine dominierende Rolle und prägen maßgeblich die Wirtschaftsstruktur des westlichsten österreichischen Bundeslandes. Ohne Übertreibung kann man feststellen, dass Vorarlberg ein Land der KMU und ein Land der Familienbetriebe ist.

Beitrag zur Qualifikation

Die heimischen Klein- und Mittelbetriebe leisten nach wie vor einen erheblichen Beitrag zur Mitarbeiterqualifikation, vor allem auch in den Vorarlberger Talschaften. Einschlägige Untersuchungen zeigen, dass der Mittelstand die dynamischste Kraft unserer Wirtschaft ist und vielfach bessere Leistungskennziffern als Großbetriebe aufweist. Da er in der Regel geringere Läger und eine höhere Elastizität bei den Kapazitäten hat, ist er gegenüber den immer häufiger auftretenden und wachsenden Konjunkturschwankungen weniger empfindlich und hat so eine stabilisierende Wirkung. Durch seine starke Anpassungsfähigkeit ist er mehr und mehr Träger von neuen Geschäftsmodellen. Sein Wachstum ist in den vergangenen Jahren zunehmend exportorientiert.

Mitmachen zahlt sich aus

Alle Vorarlberger KMU sind eingeladen, sich an der Mittelstandsinititaive der VN und der WKV zu beteiligen. Das Mitmachen zahlt sich aus, denn die erstplatzierten Unternehmen jeder Branche werden auf einer ganzen Seite, die zweit- und drittplatzierten auf jeweils einer halben Seite in einem speziellen VN-Journal sowie auf VOL.AT präsentiert.

Zudem werden alle Firmen, die sich am Wettbewerb beteiligen, zur Abschlussveranstaltung eingeladen. Dort erfolgt auch die Vorstellung und Prämierung der besten Vorarlberger KMU.

Betriebsgrößen in Vorarlberg

Beschäftigtenklasse              Betriebe                     Beschäftigte

Bis 4                                                           4879                                        9.400
5–19                                                           2354                                      21.721
20–99                                                          802                                      31.295
100–500                                                     139                                      26.120
500 und mehr                                             20                                      19.094

Quelle: WKV

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • VN KMU
  • Der Mittelstand im Fokus
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen