Der Mann hinter den Kulissen

Dornbirn - Wer glaubt, dass auf dem Messegelände außerhalb der Messeveranstaltungen Grabesruhe herrscht, irrt. Fast jedes Wochenende gibt es irgend­eine Veranstaltung in einer oder mehreren Hallen.

Das erfordert nicht nur eine perfekte Organisation, sondern auch die Betreuung durch ein eingespieltes Team. Chef der Mannschaft hinter den Kulissen des offiziellen Messegeschehens ist Werkstattleiter Daniel Vuissa, der Mann für alle Fälle und rechte Hand des technischen Leiters Herbert Rella. 17 Hallen, dazu ein 40.000 m2 großes Außengelände müssen in Schuss gehalten werden. Einerseits geht es um die Erhaltung von Millionenwerten, andererseits darf es bei Veranstaltungen keine technischen Pannen geben. Das gilt nicht nur für die Herbstmesse, die heute beginnt, und die anderen Messetermine, sondern auch für alle anderen Veranstaltungen, angefangen von der türkischen Hochzeit über Konzerte bis zu großen Tagungen. „Es gibt außerhalb der Messezeiten Wochenenden, da befinden sich 15.000 bis 20.000 Besucher auf dem Gelände“, so Vuissa. Dass dabei manchmal etwas zu Bruch geht, gehört zum Alltag des siebenköpfigen Teams, das kleinere Mängel im Handumdrehen behebt.

Notfälle

Typische Notfälle, nicht dramatisch aber für alle unangenehm, sind etwa verstopfte Abflüsse, Stromausfall oder eine defekte Heizung. Dann ist rasches und richtiges Handeln gefragt, sonst gibt es gleich Zores mit den Ausstellern. Vuissa legt übrigens größten Wert auf ein gutes Verhältnis zur Kundschaft. Dabei ist es nicht immer einfach, den richtigen Ton zu finden. Besonders dann, wenn die Stimmung im Keller ist. Wie bei jenem Aussteller, dem vor Jahren über Nacht der ganze

Stand einfach geklaut wurde. „Selbstverständlich haben wir schnell eine Lösung gefunden“, schmunzelt Vuissa heute noch über den kleinen Kriminalfall.

Große Stars

Dass der Mann für alle Fälle auch mit internationalen Stars bei ihren Shows auf der Messe in direkten Kontakt kommt, ist eine besonders interessante Seite des Berufs. „Ich erlebte schon Harald Schmidt, Karl Moik, Thomas Gottschalk oder Carmen Nebel“, erinnert sich Daniel Vuissa immer wieder gern an die Großen der Unterhaltungsszene, die ihm auch einmal einen Blick hinter die Kulissen gestatteten. „Einblicke, die sonst nicht jeder hat“, lacht der gelernte Tischler und begibt sich wieder auf seinen 40.000 m2 großen Arbeitsplatz.

ZUR PERSON

Daniel Vuissa
Beruf: Werkstattleiter auf der Messe
Geboren: 1973
Familienstand: in festen Händen
Ausbildung: Tischlerlehre, Gesellenprüfung
Hobbys: Musik, Computer, seine Katze

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Der Mann hinter den Kulissen
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen