Der FC Hard gewinnt das Prestigeduell

Die Jakubec-Elf gewinnt die ÖFB-Cup-Partie bei Ligakonkurrent SC Bregenz mit 3:1-Toren.

Mit jeweils einem Unentschieden starteten sowohl der SC Bregenz als auch der FC Hard am Wochenende nicht optimal in die Regionalliga-Saison. Dementsprechend zurückhaltend begannen beide Teams den ÖFB-Cupschlager im Casinostadion. In der ersten Hälfte sorgte lediglich ein Fernschuss des SCB-Stürmers Igor Manoj­lovic für Torgefahr, doch der Harder Keeper lenkte den Ball knapp über die Latte.

Kunstschuss von Yasar

Unspektakulär ging es auch nach dem Seitenwechsel weiter. Ein “Kunstschuss” von Semih Yasar, der den Ball von der rechten Seitenlinie zur 1:0-Führung der Gäste ins lange Eck zirkelte, sorgte nach einer Stunde für den Weckruf in der Partie. Ein glückliches Händchen bewies anschließend Bregenz-Trainer Martin Schneider: Der soeben eingewechselte Eren Dulundu (71.) erzielte den umjubelten 1:1-Ausgleich. Das bessere Ende im nun offenen Schlagabtausch hatten aber die Gäste, denn Thomas Beck (82.) und Stephan Steinhauser (86./Freistoß) sorgten für den letztlich klaren 3:1-Sieg der Harder. Entsprechend enttäuscht zeigte sich nach dem Schlusspfiff Bregenz-Coach Schneider: “Die Niederlage war völlig unnötig. Hard machte leider aus nicht einmal drei Chancen drei Tore. Zudem fiel das 1:2 genau in der Phase, als wir am Drücker waren.” Sein Gegenüber Peter Jakubec war natürlich zufrieden: “Mich freut es für die neu formierte Mannschaft, die das neue Spielsystem schon sehr gut umsetzte.”

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg Sport
  • Der FC Hard gewinnt das Prestigeduell
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen