Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Der FC Egg lädt zum Mittelwälder „Revierduell“

Marcel Meusburger (li.) und Murat Bekar erzielten die Egger Treffer in Lustenau.
Marcel Meusburger (li.) und Murat Bekar erzielten die Egger Treffer in Lustenau. ©siha
Das Sonderegger-Team hat am Samstag den FC Andelsbuch zu Gast.
Trainerstimmen / Szenen

Egg. Wenn die Kampfmannschaften des FC Brauerei Egg und des Oberhauser & Schedler Bau FC Andelsbuch aufeinander treffen, ist das für die Protagonisten immer etwas ganz Besonderen. Die meisten Spieler haben nämlich im Nachwuchs gemeinsam im Fußballzentrum Mittelwald ihre Fußballschuhe geschnürt und dort Freundschaften geknüpft. Zweimal jährlich stehen sich diese aber für 90 Minuten als Rivalen gegenüber – so wie am kommenden Samstag, 16. September ab 17 Uhr in der Junkerau.

Tabellenführung eingebüßt

Die Egger mussten am vergangenen Wochenende die Tabellenführung an den Kaufmann Bausysteme FC Bizau abtreten. Während sich die Hinterwälder nämlich mit einem 5:1-Erfolg in Bezau keine Blöße gaben, kamen die „Brauerei-Kicker“ beim FC Lustenau nicht über ein 2:2-Remis hinaus. „Das waren zwei verlorene Punkte für uns, weil wir aus einigen sehr guten Möglichkeiten kein Kapital schlagen konnten“, haderte Coach Denis Sonderegger mit der Chancenauswertung.

Das noch immer ungeschlagene Egg liegt somit auf Rang zwei, zwei Zähler hinter Neo-Leader Bizau. Elias Meusburger hat sich gegen Lustenau eine Verletzung am Knöchel zugezogen, sein Einsatz im Derby entscheidet sich im Lauf der Woche.

Unglückliche Niederlage

Derby-Gegner Andelsbuch musste am Sonntag zuhause gegen den FC Sohm Alberschwende mit 2:3 die Segel streichen. In einer ausgeglichenen Partie hatten die Gäste das glücklichere Ende für sich. „Ein Unentschieden hätte in meinen Augen den gezeigten Leistungen entsprochen, eine Unachtsamkeit in der Schlussphase hat uns den Punktegewinn gekostet“, sah es Trainer Ralf Grabher. Die Andelsbucher sind somit vom dritten auf den neunten Rang zurückgefallen.

Im Nachbarschaftsduell ist René von der Thannen, der sich gegen Alberschwende verletzt hat, fraglich. Das Vorspiel bestreiten ab 15 Uhr die 1b-Teams aus Egg und Lauterach.

Statements/Trainerstimmen zum Derby:

Wir freuen uns auf das erste Derby zuhause und rechnen mit einer tollen Zuschauerkulisse. Natürlich wollen wir gewinnen, um in der Tabelle nicht an Boden zu verlieren.

Denis Sonderegger, FC Brauerei Egg

Egg verfügt über eine ausgeglichene Mannschaft und ist in der Offensive sehr stark. Wenn wir konzentriert ans Werk gehen, können wir aber punkten.

Ralf Grabher, Oberhauser & Schedler Bau FC Andelsbuch

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Egg
  • Der FC Egg lädt zum Mittelwälder „Revierduell“
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen