Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Der FC Bizau lädt zum Schlager der Runde

Bizau-Kapitän Manuel Palkovich (am Ball) und Andelsbuch-Goalgetter Simon Walch (li.) gehören zu den Stützen ihrer Teams.
Bizau-Kapitän Manuel Palkovich (am Ball) und Andelsbuch-Goalgetter Simon Walch (li.) gehören zu den Stützen ihrer Teams. ©siha
Am kommenden Samstag gastieren die viertplatzierten Andelsbucher beim Tabellenführer.
Trainerstimmen und Szenen Andelsbuch vs. Bizau

Bizau. Das Topspiel der elften Runde in der Vorarlbergliga geht im Bezauer Bergstadion über die Bühne. Dabei empfängt der Kaufmann Bausysteme FC Bizau, der seit dem Sieg beim VfB Bezau von der Tabellenspitze lacht und nunmehr vier Punkte Vorsprung auf den zweitplatzierten FC Alberschwende hat, am Samstag, 28. September um 16 Uhr den Oberhauser & Schedler Bau FC Andelsbuch. Die Mittelwälder liegen auf dem vierten Rang.

2:0-Auswärtssieg

Die von Dominik Helbock trainierten Bizauer zeigten sich von der 0:3-Heimniederlage gegen Lochau zuletzt blendend erholt und siegten beim heimstarken FC Lustenau (7.) mit 2:0. Pius Simma (35.) und Martin Feuerstein (83.) konnten sich als Torschützen feiern lassen. „Trotz der Ausfälle des abwesenden Fabian Flatz und von Philipp Hörmann, der krank war, haben wir eine hervorragende Leistung geboten“, so der Trainer. Gegen Andelsbuch sind wieder alle Kaderspieler an Bord.

Schruns vom Platz geschossen

Die Andelsbucher verließen in den vergangenen beiden Runden den Platz jeweils als Sieger. Dem 2:1-Auswärtssieg in Egg ließ die Grabher-Elf einen fulminanten 5:1-Heimerfolg gegen den bis dahin viertplatzierten FC Schruns folgen. Simon Walch, der dreimal traf und mit zwölf Treffern die Goalgetterliste anführt sowie Guilherme Junio da Silva (2) „erlegten“ die Montafoner praktisch im Alleingang. „Bei besserer Chancenauswertung hätte der Sieg sogar noch höher ausfallen können“, bemerkte Coach Ralf Grabher. Im Derby fehlen Marcelo Theissen (Kahnbeinbruch) und Sebastian Halder (Mittelfußknochenbruch), Florian Bär (Prellung) ist fraglich.

Das Derby hat im Rahmenprogramm das Oktoberfest zum Thema. Im Anschluss an das Derby sowie das Spiel der Bizauer Altherren gegen jene des FC Landeck, das um 18 Uhr angepfiffen wird, sorgt DJ „Let´s Fetz“ für Stimmung.

Statements/Trainerstimmen zum Derby:

Trotz der beiden Heimniederlagen gegen Lochau und Röthis im Cup sind wir gegen die offensivstarken Andelsbucher guter Dinge und hoffen auf einen Sieg.

Dominik Helbock, Kaufmann Bausysteme FC Bizau

 

Nach den beiden Siegen gegen die Spitzenteams aus Egg und Schruns fahren wir natürlich mit viel Selbstvertrauen nach Bizau. Trotz der Ausfälle wollen wir punkten.

Ralf Grabher, Oberhauser & Schedler Bau FC Andelsbuch

 

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Bizau
  • Der FC Bizau lädt zum Schlager der Runde
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen