AA

Der FC Andelsbuch lädt zum Derby

Die Andelsbucher Hintermannschaft möchte gegen Alberschwende nichts zulassen.
Die Andelsbucher Hintermannschaft möchte gegen Alberschwende nichts zulassen. ©siha
Der im Frühjahr bislang makellose FC Alberschwende ist am Samstag im Bezeggstadion zu Gast.
Trainerstimmen und Spielszenen Rankweil-Andelsbuch

Andelsbuch. Das zweite von insgesamt zehn Duellen von Bregenzerwälder Vorarlbergligisten im Frühjahr geht am kommenden Samstag ab 16 Uhr über die Bühne. Der Simeoni Metallbau FC Andelsbuch (10.) empfängt den FC Sohm Alberschwende (2.). Das Hinspiel im Herbst endete torlos.

Sieg und Niederlage

Die Andelsbucher starteten mit einem 2:1-Heimsieg gegen Nenzing in die Rückrunde, zuletzt setzte es in Rankweil eine äußerst unglückliche 1:2-Niederlage, wobei Uelder Barbosa das 1:0 für Andelsbuch erzielte (9.). Beim Stand von 1:1 drückten die Mittelwälder in der zweiten Spielhälfte vehement auf den Siegestreffer, dieser gelang jedoch den Oberländern in der Nachspielzeit. „So ist Fußball eben, es gewinnt nicht immer das bessere Team“, sah es Trainer Michael Pelko. Gegen Alberschwende fehlt der gesperrte Markus Metzler, Maximilian Meusburger ist aufgrund von muskulären Problemen fraglich.

Weiße Weste

Ohne Fehl und Tadel hat der FC Alberschwende die Frühjahrsrunde begonnen. Nach einem klaren 4:1-Auswärtssieg beim FC Kennelbach setzte sich die Milovanovic-Elf zuhause gegen Röthis dank der Tore von Esref Demircan (Elfmeter/35.) sowie Nicolas Kohler (54.) mit 2:1 durch und bleiben mit drei Punkten Rückstand erster Verfolger von Tabellenführer Langenegg. Christoph Sohm (gesperrt), Jan Gmeiner und Rene Fink (im Ausland) sowie Stefan Betsch (verletzt) sind in Andelsbuch nicht mit von der Partie.

Trainerstimmen zum Derby:

Michael Pelko, Simeoni Metallbau FC Andelsbuch:
Ich bin schon gespannt auf die Zuschauerkulisse und die Stimmung in meinem ersten Derby. Das allein schon sollte Motivation genug für meine Mannschaft sein.

Goran Milovanovic, FC Sohm Alberschwende:
Trotz der Ausfälle von mehreren Stammspielern haben wir zweimal gewonnen, das spricht für unser Kollektiv. Natürlich wollen wir auch in Andelsbuch die Punkte mitnehmen.

 

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Andelsbuch
  • Der FC Andelsbuch lädt zum Derby
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen