Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Der EHC verliert im Penaltyschießen

©siha

Andelsbuch. Im ersten von zwei Auswärtsspielen innerhalb von
24 Stunden in Slowenien musste sich der EHC Bregenzerwald gestern Abend gegen
Kranij knapp mit 5:6 nach Penaltyschießen geschlagen geben. Das erste Drittel
verlief ausgeglichen, den frühen Rückstand konnte Gabriel Pohl in Unterzahl ausgleichen
(7.) und Antti Kauppila doppelte im Powerplay nach (10.). Die Hausherren
schafften aber postwendend den Ausgleich und im zweiten Spielabschnitt das 3:2,
das Pierre Nilsson-Grans wieder egalisierte (28.). Danach drehten die Slowenen
auf und gingen mit 5:3 in Front. In den letzten beiden Spielminuten der
regulären Spielzeit konnten sich die beherzt kämpfenden Wälder durch Treffer
von Christian Haidinger (59.) und Pierre Nilsson-Grans aber doch noch in die
Overtime retten, in der kein weiteres Tor mehr fiel. Im Penaltyschießen hatten
die Krainer schließlich das bessere Ende für sich. Vor dem heutigen Spiel gegen
das Schlusslicht Slavija Laibach liegt der EHC Bregenzerwald nach wie vor auf
dem hervorragenden dritten Tabellenplatz in der Inter-National-League.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Andelsbuch
  • Der EHC verliert im Penaltyschießen
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen