Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Der EHC vergab gegen Salzburg erneut zu viele Chancen

Pressekonferenz mit Tommy Andersson und dem Spieler des Abends David Hauser.
Pressekonferenz mit Tommy Andersson und dem Spieler des Abends David Hauser. ©siha

Alberschwende. “Uns fehlt momentan einfach das Selbstvertrauen, sonst würden wir nicht immer solche Riesenchancen ungenützt lassen. Das muss sich in der zweiten Meisterschaftsphase ändern”, so lautete das Statement von EHC Bregenzerwald-Coach Tommy Andersson nach der 2:4-Heimniederlage der Wälder gegen das Farmteam des EC Salzburg.
In den ersten beiden Dritteln begann der EHCB jeweils sehr engagiert, konnte aber erneut die sich bietenden Großchancen nicht in Tore ummünzen. Ganz anders die jungen Mozartstädter, die abgebrühter waren und so schlussendlich verdient als Sieger vom Eis gingen. Besonders die Möglichkeiten, bei denen die Wälder Stürmer allein vor dem Gästetormann auftauchten und zum Teil stümperhaft vergaben, stimmen bedenklich. Die Treffer des EHCB erzielten Tuomo Harjula (zum 1:2) und Andreas Beiter (zum 2:3).

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Alberschwende
  • Der EHC vergab gegen Salzburg erneut zu viele Chancen
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen