AA

Der Dornbirner EC deklassiert Fehervar mit 8:2

DEC mit klarem Erfolg
DEC mit klarem Erfolg ©GEPA
Der Dornbirner EC gewinnt bei Fehervar überlegen mit 8:2.
AVS-DEC 2:8

Rechnet man die heutige Partie des Dornbirner EC in Fehervar mit, sind in der Qualifikationsrunde der EBEL nur noch vier Spiele ausständig. Für die Bulldogs war das heutige Duell mit den Ungarn immens wichtig, will man doch noch das letzte Play-Off Ticket ergattern, war ein Sieg für die Messestädter Pflicht.

Entscheidung fiel früh

Dementsprechend engagiert begannen die Cracks von Dave MacQueen dann auch und machten schon im ersten Spielabschnitt alles klar. Haberl besorgte mit seinem ersten Saisontor die frühe Führung (6.), Schmidt doppelte nur 88 Sekunden später nach. Grabher Meier stellte nach etwas mehr als elf Minuten bereits auf 3:0 aus Sicht der Dornbirner. Die Vorentscheidung in diesem Spiel war also schon früh gefallen, im Mitteldrittel erhöhten D´Alvise (28.) und Livingston (30.) jeweils in Überzahl auf 5:0 für die Bulldogs. Noch vor der zweiten Pause machte Livingston mit seinem zweiten Treffer das halbe Dutzend voll (35.).

Im letzten Drittel traf Grabher Meier zunächst zum 7:0 (43.), in der 47. Minute gelang Owens dann der erste Treffer für die chancenlosen Gastgeber. Nach Toren von Ban (50.) und Orban (56.) stand schließlich das 8:2-Endresultat fest. Der DEC holt damit wichtige Punkte im Kampf um den verbleibenden Play-Off Platz, am Freitag bzw. am Sonntag kommt es damit zu weiteren “Endspielen” gegen den VSV und Znojmo.

 

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Eishockey Vorarlberg
  • Der Dornbirner EC deklassiert Fehervar mit 8:2
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen