AA

Der Daniel Düsentrieb auf Rollen

"Mein Vater hat den Inline-Downhillsport ins Ländle gebracht. Er hat sehr viel für diesen Sport getan", erinnert sich Daniel "Düsentrieb" Ladurner.

Daniel Ladurner ist dreifacher Downhill-Weltmeister und kommt aus Göfis. Er erinnert sich an die ersten Gehversuche dieser waghalsigen Sportart auf den Rollen zurück. An diesem Wochenende will sich der Göfner bei der WM in Deutschland seine vierte Medaille sichern. Mit zwölf Jahren hat ihn das Inlineskating-Fieber so richtig gepackt. „Damals boomte der „Rollerblade“-Sport unglaublich. Seit meinen ersten Versuchen in der Halfpipe oder auf der Straße hat mich dieser Sport bis heute nicht mehr losgelassen.“ Vater Werner war nicht nur Vorreiter des Downhill-Sports, sondern auch Förderer seines Sohnes Daniel. Auch ein weiteres Familienmitglied, nämlich Schwester Sandra, ist eine sehr gute Downhill-Fahrerin.

Steile Karriere

Dann nahm die Karriere einen steilen und schnellen Verlauf. „Ich kann mich noch gut erinnern, als wir die ersten kleinen Hügel und Hänge hinuntergefahren sind. Dann wagten wir uns auf die Strecke in Übersaxen, mittlerweile fahren wir auf allen Bergstraßen in Vorarlberg“, erzählt Ladurner, der mit 13, 14 Jahren seinen ersten Einsatz als Vorläufer bei Rennen hatte. 2002, mit 18 Jahren, fuhr er seinen ersten WM-Titel ein. Mittlerweile erhöhte er das Konto auf drei Downhill-Titel sowie eine WM-Goldmedaille im Riesentorlauf. Heute zählt der 24-Jährige zur absoluten Weltspitze im Inline-Downhill.

Die Faszination dieser Sportart hat Ladurner schnell erklärt. „Man kann mit wenig Material hohe Geschwingkeiten bis zum 100 km/h erreichen. Wichtig ist für mich auch, dass in unserem Sport relativ wenig passiert.“ Ebenfalls Erfolgreich war Ladurner auf einer anderen Front: 2005 nahm er zusammen mit einem Kollegen an einem Filmwettbewerb für Extremsportarten teil – sein dreiminütiges Video wurde als bestes ausgezeichnet. Nächstes Highlight wäre ein Geschwindigkeitsweltrekord, der aktuelle steht bei 291,8 km/h. Doch für dieses Unternehmen fehlen im Moment die Sponsoren.

ZUR PERSON

Daniel Ladurner

Beruf: Teamleader Firma Hilti, Wareneingang
Geboren: 27. 11. 1983 in Feldkirch
Internet: www.beasty-crew. com
Familie: ledig
Größte Erfolge: Downhill-Weltmeister 2002, 2003, 2006;
Vize-Weltmeister 2001;
RTLWeltmeister 2005; 3. WM 2000 bzw. 2005;
zweimal „RedBull King of the Hill“

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • VN-Menschen
  • Der Daniel Düsentrieb auf Rollen
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen