Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Der aktuelle Lawinenlagebericht für Vorarlberg

Nach einer klaren Nacht beginnt der Mittwoch freundlich und in den Tälern bitterkalt.
Nach einer klaren Nacht beginnt der Mittwoch freundlich und in den Tälern bitterkalt. ©vn-neue
In höheren Lagen störanfälligen Triebschnee beachten.
Lawinenlagebericht 11. Dezember 2019
NEU
Das Wetter im Ländle

Beurteilung der Lawinengefahr

Es besteht eine erhebliche Lawinengefahr oberhalb bzw. bei 2000 Metern. Der Neuschnee von der Nacht auf Dienstag wurde mit starkem Nordwestwind verfrachtet, der Triebschnee kam auf einer ungünstigen Altschneeoberfläche zu liegen und ist noch störanfällig. Lawinen können von einzelnen Schneesportlern leicht ausgelöst werden. Wenn solche Auslösungen in tiefere Schichten der Altschneedecke durchreißen, können diese auch groß werden. Wummgeräusche und Risse beim Betreten der Schneedecke weisen auf die Gefahr hin. Die Gefahrenstellen nehmen mit der Seehöhe an Umfang und Verbreitung zu. Unerfahrene sollten gesicherte Pisten nicht verlassen.

Schneedecke / Allgemeines

Gestern war es zunächst bewölkt mit letzten Schneeflocken. Im Tagesverlauf wurde es dann zunehmend sonnig. Der Wind aus nördlichen Richtungen wehte meist nur mehr schwach. Der Neuschnee von der Nacht auf Dienstag wurde in der Höhe stark verfrachtet, Kämme und Kuppen sind meist abgeblasen. Der Triebschnee kam vor allem schattseitig auf weichen Schichten zu liegen und ist störanfällig. In Schattenhängen sehr hoher Lagen sind teilweise auch ungünstige, kantige Schichten eingelagert und Lawinen können bis an diese Schichtgrenze durchreißen. Gestern wurden viele Selbstauslösungen von Schneebrettern und Wummgeräusche beim Betreten der Schneedecke beobachtet. Auch wurden oft sehr gute Sprengerfolge erzielt. In tieferen Lagen und an Sonnenhängen war vor dem letzten Schneefall meist keine zusammenhängende Schneedecke vorhanden.

Alpinwetterbericht der ZAMG Tirol und Vorarlberg

Nach einer klaren Nacht beginnt der Mittwoch freundlich und in den Tälern bitterkalt, in der Höhe ist es aber schon deutlich milder. Tagsüber ziehen immer dichtere hohe und mittelhohe Wolken auf und die Sonne bekommt nur noch wenig Chance, sich zu zeigen. Gegen Abend fallen erste Schneeflocken. Temperatur in 2000m: 1 bis 4 Grad, teils föhniger, lebhafter Südwestwind.

Tendenz

Am Donnerstag schneit es zunächst bei dichten Wolken verbreitet. Tagsüber lockern die Wolken auf. Die Lawinengefahr ändert sich nicht wesentlich.

(Landeswarnzentrale Vorarlberg)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Der aktuelle Lawinenlagebericht für Vorarlberg
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen