Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Der aktuelle Lawinenlagebericht für Vorarlberg

Aktuell herrscht Lawinenwarnstufe 3 in Vorarlberg.
Aktuell herrscht Lawinenwarnstufe 3 in Vorarlberg. ©APA
In Vorarlberg besteht heute erhebliche Lawinengefahr. Frischer Triebschnee ist störanfällig, auch Gleitschneerutsche sind weiterhin möglich.
Der aktuelle Lawinenbericht

Die Hauptgefahr geht von umfangreichen Treibschneeverfrachtungen aus. Diese sind vor allem oberhalb der Waldgrenze in Kammlagen, verfüllten Mulden und Rinnen, sowie an Übergängen von wenig zu viel Schnee zu finden. Die Verbindung zur Altschneedecke ist störanfällig und kann schon durch geringe Zusatzbelastung, wie einzelne Wintersportler gestört werden.

Die Gefahrenstellen nehmen mit der Seehöhe an Umfang und Verbreitung zu. Durch die Abkühlung ist die Gefahr von Gleitschneelawinen etwas geringer geworden. Dennoch könnten diese in tiefen und mittleren Lagen in allen Expositionen und zu jeder Tages- und Nachtzeit an noch nicht entladenen steilen Wiesenhängen und aus lückigen Bergwäldern auf dem nassen Boden abrutschen. Auf Grund der mächtigen Schneedecke können Gleitschneelawinen vereinzelt groß werden. Zonen unterhalb von Gleitschneerissen sollten gemieden werden.

Schneedecke / Allgemeines

Gestern sorgte der starke Föhn bereits tagsüber für neue Verfrachtungen. In der Nacht sank die Temperatur markant ab, es gab 20 bis 30cm Neuschnee, welcher mit dem stürmischen SW Wind stark verfrachtet wurde. Der Triebschnee liegt auf einer windverpressten Altschneedecke, schattseitig auf Oberflächenreif oder weicheren Schichten. Die Bindung zur Altschneedecke ist besonders störanfällig. In tieferen Lagen ist die Schneedecke durchfeuchtet, Gleitschneebewegungen sind weiterhin möglich.

Alpinwetterbericht für Vorarlberg

Aus der Nacht heraus Schneefall und Schneeschauer, dabei oft neblige Verhältnisse im Bergland. Die Intensität des Schneefalls wechselt mehrmals von leicht bis mäßig, aber auch in einzelnen Pausen bleibt die Bewölkung meist geschlossen. Deutlich kälter als zuletzt. Temperatur in 2000m: -10 Grad. Höhenwind: lebhafter bis starker Nordwestwind.

Tendenz

Am Dienstag noch einmal kalt und unbeständig, mit leichtem Schneefall. Am Mittwoch Wetterbesserung und danach einige Schönwettertage. Die Lawinengefahr bleibt mit dem Neuschnee und Windeinfluss bis Mittwoch weiter angespannt. Gleitschneelawinen sind weiterhin möglich.
Herbert Knünz

(Landeswarnzentrale Vorarlberg)

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Der aktuelle Lawinenlagebericht für Vorarlberg
  • Kommentare
    Kommentar melden
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen