Urteil-Hammer: Amber Heard schuldig gesprochen!

©Reuters
Im Verleumdungsprozess von Schauspieler Johnny Depp gegen seine Ex-Frau und Kollegin Amber Heard haben sich die Geschworenen auf ein Urteil geeinigt.
Johnny vs. Amber: Die schrägsten Prozess-Momente
Eine Schlammschlacht, die sich gewaschen hat

Die Urteile wurden am Mittwoch gegen 15.20 Uhr (Ortszeit) verlesen: Amber Heard ist schuldig und muss 15 Millionen Dollar an Ex-Mann Johnny Depp zahlen. Heard habe den Hollywood-Star verleumdet, indem sie ihm häusliche Gewalt vorwarf, befanden die Geschworenen. Ihre Gegenklage sei trotzdem berechtigt: Depp wiederum muss seiner Ex zwei Millionen zahlen.

Heard hatte ausgesagt, Depp habe sie mehrere Male körperlich und sexuell attackiert. Depp bestreitet, jemals gewalttätig gegenüber Heard gewesen zu sein. Vielmehr sei sie die Aggressive in ihrer Beziehung gewesen. Beide warfen sich gegenseitig vor, die Karriere des jeweils anderen zerstört zu haben.

Millionenklagen

Depp hatte Heard auf Zahlung von 50 Millionen Dollar (46,7 Millionen Euro) verklagt. Er warf ihr vor, sie mit einem Gastbeitrag für die Zeitung "Washington Post" über Erfahrungen mit häuslicher Gewalt verleumdet zu haben. Heard reichte Gegenklage auf 100 Millionen Dollar ein, nachdem ein Anwalt Depps ihre Beschuldigungen als Schwindel bezeichnet hatte.

Die Jury musste nicht nur darüber befinden, ob es Misshandlungen gab, sondern auch, ob Heards Zeitungsbeitrag rechtlich als Verleumdung eingestuft werden kann. Die siebenköpfige Jury musste zu einer einstimmigen Entscheidung gelangen. Sie beriet für etwa zwölf Stunden über drei Tage.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Stars
  • Urteil-Hammer: Amber Heard schuldig gesprochen!
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen