Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Dentalprodukte mit IT-Wurzeln aus Lauterach

KLEMA Dentalprodukte GmbH setzt seit 15 Jahren auf den OfficeAssistant der hgi systems IT OG. Das ERP-System passt sich flexibel an ständig neue Anforderungen an.

Vom kleinen Familienbetrieb zum internationalen Privat Label-Hersteller

Wie das Zahnen selbst, ist auch dauerhafter Erfolg ein langwieriger Prozess. Dieser begann bei KLEMA Dentalprodukte 1988 mit der Gründung als kleiner Familienbetrieb durch Jörg und Maria Kleboth. Know-how, Fleiß und unternehmerisches Geschick setzten dem Engagement der beiden bald erste Kronen auf: In wenigen Jahren gelang der Ausbau zum modernen Fertigungsbetrieb mit hohen Wachstumsraten.

Heute ist das Unternehmen mit Sitz in Meiningen ein etablierter, international anerkannter Private Label-Hersteller und eine erfolgreiche Ideenschmiede für anspruchsvolle Dentalkeramik- und Kunststoff-Konzepte.

©hgi systems

Wie eine flexiblen ERP-Lösung „Made in Vorarlberg“ das rasante Wachstum unterstützt.

KLEMA Dentalprodukte gehört seit 2008 zur Firmengruppe der japanischen GC Corporation, einem der weltweit größten Anbieter von Dentalprodukten. Um dem rasanten Wachstum gerecht zu werden, setzte das Unternehmen auf eine Softwarelösung des Lauteracher IT-Spezialisten hgi systems. Seit 2003 sorgt das ERP-System „OfficeAssistant“ für einen reibungslosen Ablauf in der Verwaltung, in der Produktion sowie im Lager und Versand.

©hgi systems

Durch das frühzeitige Erkennen, Arbeitsabläufe und Geschäftsabwicklungen zu digitalisieren, kamen im Laufe der Jahre weitere Anforderungen an die ERP-Software hinzu. So wurden u.a. zusätzliche Module für die Produktentwicklung und Forschung sowie das Qualitätsmanagement programmiert. Eine Rezeptdatenbank und Schmelzenverwaltung dient heute für viele Produkte der Firma KLEMA als Ausgangspunkt im Herstellungsprozesses. Als eine weitere Herausforderung der bisherigen Zusammenarbeit nennt Mathias Humml, Geschäftsführer der hgi systems, die Entwicklung des Kommissionierungsprozesses für spezielle Barcodescanner und Tablets. „Die benötigten Module und Funktionen konnten als integrale Bestandteile des ERP-Systems entwickelt werden und kommen ohne Schnittstellen aus“.

hgi systems, das Unternehmen

Seit über 20 Jahren berät und bedient die hgi systems IT OG ihre Kunden im Bereich der Prozessoptimierung und Digitalisierung mit smarten Software-Lösungen. Die Lösungen kommen in den unterschiedlichsten Branchen im KMU-Segment sowie in Abteilungen von großen Industrieunternehmen zum Einsatz. Das Portfolio reicht von vorgefertigten ERP-Lösungen bis hin zu maßgeschneiderten Individuallösungen auf FileMaker-Basis.

Weiter zur Homepage

 

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Werbung
  • Dentalprodukte mit IT-Wurzeln aus Lauterach
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.