AA

Den Grünen fehlen 170.000 Euro

Lukas Schrattenthaler ist Gschäftsführer der Grünen in Vorarlberg.
Lukas Schrattenthaler ist Gschäftsführer der Grünen in Vorarlberg. ©Privat
Den Grünen in Vorarlberg fehlen für den kommenden Wahlkampf 170.000 Euro.

Wie der “ORF Vorarlberg” berichtet liegt das Geld eingefroren auf dem Konto der Bundespartei. Für den im Herbst beginnenden Wahlkampf stelle das eine besondere finanzielle Herausforderung dar, erklärt Geschäftsführer Lukas Schrattenthaler.

Da die Bundespartei aus dem Nationalrat gefolgen ist und keine parlamentarischen Finanzmittel mehr erhält ist sie hochverschuldet. Das gemeinsame Konto, auf dem die Bundespartei und alle Landesparteien Geld liegen hat, wurde von der Bank zur Absicherung der Außenstände eingefroren.

Erst wenn die Schulden beglichen sind oder die Bundespartei wieder im Parlament sitzt und Förderungen erhält, werde das Geld wieder freigegeben, so Schrattenthaler. Das reißt ein gewaltiges Loch in das Wahlkampfbudget der Grünen. Im letzten Wahlkampf betrug dieses 400.000 Euro. Die Landes-Grünen hoffen nun auf ein reges Spendenaufkommen.

(red)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Den Grünen fehlen 170.000 Euro
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen