AA

Dem Nachwuchsfußball gehört die Zukunft

In Doppelfunktion als Präsident und Nachwuchsleiter im Einsatz: Ulli Bischoff
In Doppelfunktion als Präsident und Nachwuchsleiter im Einsatz: Ulli Bischoff ©Thomas Knobel
RW RANKWEIL NACHWUCHSSPIELER

Talente gibt es beim FC RW Rankweil mehr als genug.
Rankweil (tk) Seit Jahrzehnten zählt die Nachwuchsabteilung des FC RW Rankweil zu den Ländle-Topklubs des runden Leders. Nach dem Ausstieg des damaligen Hauptsponsor Alutop vor eineinhalb Jahren musste die erste Kampfmannschaft der Rot-Weißen fast zu hundert Prozent mit blutjungen Eigenbauspielern aufgestockt werden und man ging sportlich schlechten Zeiten entgegen. Jetzt droht dem Traditionsverein der zweite Abstieg in Folge, aber auf den Nachwuchs hat das keine schlimmen Auswirkungen. Im Gegenteil: Von der sportlichen Krise ist im Jugendbereich von RW Rankweil absolut keine Spur. Fast zweihundert Nachwuchsspielern in vierzehn Mannschaften wird in den zwölf Monaten eine sinnvolle Freizeitbeschäftigung geboten und fachlich ausgebildete Trainer kümmern sich um die Stars von morgen. Mit der Fertigstellung des neuen Kunstrasenplatzes sind auch ideale Trainingsbedingungen seitens der Marktgemeinde Rankweil für die Zukunft geschaffen worden. Die Unter-13-Jährigen und die U-9-Truppe wurde überlegen Halbzeitmeister in ihren Altersstufen und überwintern völlig zu recht auf Platz eins. Im Kinderfußball zählt RW Rankweil aufgrund der Ergebnisse und Platzierungen zu den Top-3 im Land. “In allen NW-Teams sind genügend Talente dabei, die man vermehrt fördern und in Zukunft der Ersten zuführen will”, verspricht NW-Leiter Ulli Bischoff einiges in den nächsten Jahren. Ab 2010 werden bei den Großfeldmannschaften zusätzliche Trainingseinheiten durchgeführt um die Qualität der stärksten Kicker noch zu erhöhen. Mit Angelika Huber und Sabina Lins sind erstmals zwei Frauen als Trainerinnen bei den Kids zuständig. Ein Meilenstein setzte das neue NW-Leiter-Gespann Ulli Bischoff und Mladen Galovic mit der Gründung einer U-17- Spielgemeinschaft zusammen mit dem Nachbarklub Gewabau SK Brederis. Gut angenommen wurde von den Ländleklubs das ins Leben gerufene Hallenturnier in der Montfortschule. “Nach der Neuorientierung braucht es aber noch drei bis vier Jahre um wieder an die sportlichen Glanzzeiten der Vergangenheit anzuknüpfen”, meine Bischoff. Laut Bischoff stimmt der eingeschlagene Weg und RW ist wieder auf dem richtigen Kurs. Bischoff und Galovic üben eine Doppelfunktion aus, denn das Duo ist seit eineinhalb Jahren auch im Amt des Präsidenten. Ohne die Förderungen des heimischen Fußballverbandes, dem Land Vorarlberg, den Patenschafts-Sponsoren Raiffeisenbank Rankweil, Fohrenburg Bludenz, Volksbank Rankweil, Hirschmann Rankweil, SAE Programmierung und BHM Ingenieure Rankweil wäre ein solcher Betrieb erst gar nicht möglich.
Weitere Informationen zum Traditionsklub FC RW Rankweil auf www.rw-rankweil.at.

Vereinsfacts
51 Nach mehr als fünfzig Jahren wurde in dieser Saison zwischen FC RW Rankweil und Gewabau SK Brederis erstmals eine längerfristige Zusammenarbeit eingegangen.

66 Seit Bestehen des Vereines ist Frank Flatz erfolgreichster Torschütze im Nachwuchs. Er erzielte in einer Saison nicht weniger als 66 rekordverdächtige Treffer und war auch denn Profikicker in Altach.

100 Mehr als hundert Nachwuchsmannschaften werden Ende Februar 2010 bei den RW-Hallenturnieren am Start erwartet.

Warum spielst du bei RW Rankweil?
Es macht mir sehr viel Freude bei diesem Verein. Ich bin durch meinen Freund Thomas zum Klub gekommen, wo der Spaßfaktor nicht zu kurz kommt.
ELIAS DOMIG, U-11-SPIELER

Ich spiele bei einem sehr gut geführten Verein Fußball und habe dort viele Kollegen. Wir haben in den jungen Jahren schon viele Meistertitel erreicht.
JEREMY BISCHOFF, U-13-SPIELER

Ich wollte schon immer Fußballer werden und in Rankweil gibt es die besten Voraussetzungen dafür. In meiner Mannschaft sind schon gute Kicker vorhanden und dies verspricht eine gute Zukunft für alle.
MAXIMILIAN SIMMA, U-12-SPIELER

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • MeineGemeinde Reporter
  • Rankweil
  • Dem Nachwuchsfußball gehört die Zukunft
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen