AA

Deine Josefstadt dankt!

von links nach rechts: Künstlerin Bernadette Hahnekamp; Comedian Mathias Schlung; Projekt-Initiatorin Eva - Maria Hofstätter
von links nach rechts: Künstlerin Bernadette Hahnekamp; Comedian Mathias Schlung; Projekt-Initiatorin Eva - Maria Hofstätter ©Ludwig Schedl
Der Verein Deine Josefstadt mit der Vereinsvorsitzenden und erfolgreichen Unternehmerin Eva- Maria Hofstätter präsentierte am 11. Mai seine neueste Veranstaltung „“Ein Tag. Ein Platz. Ein Markt.

“ “ Ein Potpourri an Unternehmern und Kreativen der Josefstadt wurde aufgerufen seine Produkte und Dienstleistungen darzubieten. Für die rund 2000 Besucher zeigte sich der Jodok-Fink Platz im Herzen der Josefstadt bei strahlender Sonne von seiner besten Seite. Geziert durch ein farbenfrohes Meer von Luftballonen kamen Jung und Alt voll auf Ihre Kosten.

Das bunte Angebot:
Zu den facettenreichen Unternehmern zählte unter anderem die umweltbewusste Firma Sorgsam, die trendige Produkte, die unter sozial und ethisch korrekten Arbeitsbedingungen entstanden sind, präsentierte. 
Die Künstler-Labels kArli & Hagendorfer  machten Neues aus Vertrautem. Zu ihren Arbeitsmaterialen gehörten Luftmatratzen, Segel-Planen und alte Tapeten, womit sie so manchen Besucher kräftig ins Staunen versetzten.
Auch die Tradition der Josefstadt fand ihren Einzug, indem die seit mehr als 120 Jahren bestehende Buchbinderei Holitzer ihr meisterliches Handwerk erklärte. Vor allem das junge Publikum hatte einen großen Spaß beim Binden ihrer eigenen Notizbücher.
Der alteingesessene Blumenhändler Lorenz Pridt präsentierte sein florales Blumenhandwerk durch entzückende Blumenarrangements und verlieh dem Jodok-Fink Platz bis zum Schluss ein idyllisches Gefühl.
Außerdem war der großflächige Kinderflohmarkt mit 30 Teilnehmern bis auf den letzten Platz ausgebucht und bot den Kleinen jede Menge Platz für ihre Schätze. 

Die zwischenmenschliche Einsatzbereitschaft:
Auch das soziale Engagement stand am 11. Mai hoch oben auf der Prioritätenliste. Deine Josefstadt sammelte mit Hilfe der kulinarischen Verpflegung Geld ein, damit zwei Kinderpatenschaften der österreichischen SOS-Kinderdörfer  für je ein volles Jahr übernommen werden konnten. Die Kirche hat durch einen nostalgischen Altwarenverkauf Spenden für ihr eigenes Obdachlosen-Pfarrprojekt zusammengetragen. 

Der Blick nach vorne:
Für die Zukunft zeigte das unternehmerische Abbild der Josefstadt auf, dass auch die Geschäfte in der direkten Nachbarschaft einiges zu bieten haben.
“Diese frisch erweckte Neugier am „Einkauf um die Ecke“ lässt das Stadtbild der Josefstadt noch lebendiger werden und diese vitalen Impulse sorgten unter den Unternehmern und Kreativen für glänzende Stimmung” Eva – Maria Hofstätter Projekt-Initiatorin

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Wien - 8. Bezirk
  • Deine Josefstadt dankt!
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen