DEC besiegt Laibach

Der Dornbirner Eishockey Club hat gegen Olimpija Ljubiljana den erwarteten Pflichtsieg eingefahren.

Die Bulldogs aus Dornbirn starteten mit einem 4:1-Sieg gegen Olimpija Lubiljana in die Woche der Entscheidung im Kampf um einen Play-Off Platz ind er EBEL. Im sechsten Saisonduell mit den Slowenen war es bereits der fünfte volle Erfolg für die Truppe von Coach Dave MacQueen.

Zehn Minuten waren gespielt, da brachte Aquino sein Team mit 1:0 in Führung, mit diesem Stand wurden auch zum ersten Mal die Seiten gewechselt. Die Schussstatistik nach zwanzig Minuten sprach eine deutliche Sprache, bei 11:4 Torschüssen war deutlich zu erkennen, wer die aktivere Mannschaft war.

Im Mittelabschnitt sorgte D´Alvise im insgesamt vierten Überzahlspiel des heutigen Abends für das 2:0. Als die Gäste nach Strafen gegen Wolf und Petrik mit zwei Mann mehr auf dem Eis agieren konnten, gelang Morency der Anschlußtreffer zum 1:2. Noch vor Ende des zweiten Drittels stellte Aquino ebenfalls im PowerPlay den alten Abstand wieder her – 3:1.

Auch im letzten Spielabschnitt kontrollierten die DEC-Cracks die Partie und spielten den Vorsprung souverän nach Hause. Es gab Strafen auf beiden Seiten, einen weiteren Treffer bekamen die 2.800 Zuschauer in der Messehalle durch Magnan-Grenier (Empty Net) ebenfalls noch zu sehen.

Dank dieses 4:1-Sieges gegen die Slowenen und der gleichzeitigen Heimniederlage des KAC gegen Graz rückten die Dornbirner auf den zweiten Tabellenrang der Qualifikationsrunde vor. Vor den verbleibenden drei Partien hat der DEC die Play-Off Qualifikation nun in der eigenen Hand.

 

Dornbirner Eishockey Club – HDD Olimpija Ljubiljana 4:1 (1:0, 2:1, 1:0) Torfolge: 1:0 Aquino (10:33), 2:0 D´Alvise (22:06/PP), 2:1 Morency (25:49/PP), 3:1 Aquino (34:27/PP), 4:1 Magnan-Grenier (59:21/EN)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
Kommentare
Kommentare
Grund der Meldung
  • Werbung
  • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
  • Persönliche Daten veröffentlicht
Noch 1000 Zeichen