AA

David Coulthard: Sex und Bulimie

Der schottische F1-Fahrer erzählt von intimen Details aus seinem Leben in seiner Autobiographie "It is what it is" - von Sex-Parties bis zur Bulimie.

Der 36-Jährige, der mittlerweile bereits zum dritten Mal verlobt ist, erzählt von seinen Yacht-Parties: “1999 gab ich auf meiner Yacht ‘Highlander’ vor Sardinien eine Party. Ohne mein Wissen hatte ein weiblicher Gast auf dem Vorderdeck mit einer anderen Frau, die zufälligerweise mit Erdbeeren und Daiquiri verschmiert war, Sex.” Coulthard selbst will nichts damit zu tun haben: “Ich kümmerte mich um meinen Kram und trank Tee aus einem “Wallace und Gromit”-Becher.” Ob das wohl stimmt?

In seiner Jugend soll er an Bulimie gelitten haben: “Ich war schon damals 1,83 m groß und habe dabei nur noch 57 Kilo gewogen. Ich bestand dann nur noch aus Haut und Knochen. Wenn ich am Abend nur ein halbes Kilo schwerer war, ging ich den Pool und bin geschwommen.” Und wenn das nichts half, erbrach er sich. Diese Strapazen nur, “weil ich immer Rennen fahren wollte, schon als ich mit dem Kartfahren begann”.

Sein Verhalten hat laut David Coulthard aber auch eine positive Seite für ihn: “Es hat mich angetrieben, meine Ziele zu erreichen.”

Quelle: oe24.at

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Stars
  • David Coulthard: Sex und Bulimie
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen