AA

Dauerstress beginnt mit dem Derby in Feldkirch

©Privat
EC Bregenzerwald gastiert zum Auftakt der Zwischenrunde in der Vorarlberghalle

Drei Spiele absolvieren die Wälder in dieser Woche. Den Anfang macht das Derby gegen die VEU Feldkirch in der Vorarlberghalle. Die beiden Ländlevereine treffen im Rahmen der Alps Hockey League Zwischenrunde am Dienstag um 19:30 Uhr aufeinander.

Die Duelle zwischen der VEU Feldkirch und dem EC Bregenzerwald genießen bei den Fans beider Lager einen hohen Stellenwert. Auch die Mannschaften selbst brauchen an diesen Spieltagen keine zusätzliche Motivation. Das Derby am Dienstagabend bekommt aber durch die vorherrschenden Umstände nochmal zusätzliche Brisanz. Sowohl die VEU als auch die Wälder kämpfen nämlich um den einen letzten Platz im Play Off. Vier weitere Teams in der Gruppe B verfolgen das selbe Ziel. Wer am Ende die Nase vorn hat, entscheidet sich zwar erst im März, der Grundstein kann allerdings schon am Dienstag gelegt werden.

Die Montfortstädter haben aufgrund ihrer Grunddurchgangsplatzierung einen Bonus von drei Punkten in die Zwischenrunde mitgenommen. Dieser kleine Vorsprung würde mit einer Niederlage bereits wieder verpuffen. Auf dementsprechend große Gegenwehr hat sich Wälder Coach Markus Juurikkala eingestellt: „Wir müssen im Derby über die gesamten 60 Minuten unser bestes Eishockey zeigen. Der Druck zu siegen ist auf beiden Seiten groß und Feldkirch hat Heimvorteil. Ich sehe uns als Underdog, aber wir wollen überraschen.“

Die Rückkehr von VEU Topscorer Robin Soudek scheint für das Derby indes so gut wie fix. Der Tscheche bewies in dieser Spielzeit schon des Öfteren, dass er Partien im Alleingang entscheiden kann. So auch das erste Saisonduell der Ländle Rivalen, dass mit 5 Soudek Treffern bei 7:4 endete. Beim Rückspiel in Dornbirn hatten die Wälder dann mit 4:3 dafür das bessere Ende für sich.

Stichwort besseres Ende. Das scheint dem ECB im Punkto Verletzungen in dieser Saison einfach verwehrt zu bleiben. Obwohl in der vergangenen Woche keine Spiele absolviert werden mussten, tauchen wieder neue Namen in der Ausfallliste auf. Kapitän Jürgen Fussenegger verpasst das Derby und die weiteren Spiele der kommenden zwei Wochen. Tobias Fender und Maximilian Egger verletzten sich im Training, ein Einsatz ist derzeit fraglich. Weiterhin verzichten muss Markus Juurikkala auf Felix Vonbun, Philipp Pöschmann, Maximilian Hohenegg, Fabio Marte und Julian Metzler. Kooperationspartner Dornbirn ist am Dienstag in Innsbruck auf Punktejagd, mit dabei sind dort Simeon Schwinger, Jannik Fröwis, und Sam Antonitsch. Dafür kehren Johan Lorraine und Daniel Ban ins Line Up zurück. Letzterer wurde zuletzt an die Bulldogs ausgeliehen und steuerte den Assist zum 1:0 beim Overtimesieg gegen Znojmo bei.

Nächstes Heimspiel EC Bregenzerwald: Donnerstag, den 13.02.2020 um 20:15 Uhr gegen den SHC Fassa Falcons

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg Sport
  • Andelsbuch
  • Dauerstress beginnt mit dem Derby in Feldkirch
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen