Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Das war der Landesnarrentag in Schlins

Der Auftakt zum großen Faschingstreiben 2020 ist beim Landesnarrentag in Schlins erfolgt.
Der Auftakt zum großen Faschingstreiben 2020 ist beim Landesnarrentag in Schlins erfolgt. ©Lerch
Am Sonntag ging in Schlins mit dem 38. Landesnarrentag der Startschuss für die zahlreichen Umzüge und Spektakel im heurigen Fasching über die Bühne.
Der große Umzug in Schlins
NEU
Landesnarrentag 2019 in Hohenems

120 Gruppen und über 3000 Mäschgerle hatten sich für den Landesnarrentag gemeldet, eine Herausforderung für die Organisatoren der Schlinser Jagdberg Narra, die heuer ihr 30. Jubiläum feiern.

Höhepunkt des Tages war der große Umzug, der die Narren ab 13.30 Uhr durch Schlins führte. VOL.AT war live vor Ort.

Für die Mäschgerle begann der Tag aber schon um 9 Uhr mit dem Empfang der Delegationen, bevor um 10 Uhr ein öffentlicher Frühschoppen und anschließend um 11.11 Uhr die Narrenkundgebung mit VVF-Präsident Michel Stocklasa, Obmann Michael Muhr, Landtagspräsident Harald Sonderegger und Bürgermeisterin Gabi Mähr folgten.

Im Festzelt wurde im Anschluss an den Umzug bis 21 Uhr weitergefeiert.

(VOL.AT)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Schlins
  • Das war der Landesnarrentag in Schlins
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen