Das vorweggenommene Endspiel steigt im Halbfinale

©verein
Wie schon in den letzten drei Jahren bekommt es der EHC Lustenau in der Österreichischen Meisterschaft mit den Salzburg Juniors zu tun.

Im Gegensatz zu den letzten Jahren, als die beiden Teams erst im Finale die Klingen kreuzten, ist es in dieser Saison schon im Halbfinale soweit.

Das erste Spiel im Jahr 2022 führt die Cracks des EHC Lustenau im Rahmen der Österreichischen Meisterschaft nach Salzburg, wo sie am Donnerstag auf die Juniors treffen. In der letzten Saison konnte sich das Team rund um Kapitän Max Wilfan im Finale durchsetzen und den Meistertitel bejubeln. Das Ziel der Lustenauer ist es, den Titel zu verteidigen. Dafür notwendig ist ein Erfolg gegen Salzburg, um in das Finale einziehen zu können.

Ausgetragen wird das Halbfinale mit einem Hin- und Rückspiel. Auf Grund der Tatsache, dass Lustenau in der Tabelle des Grunddurchgangs vor den Mozartstädtern liegt, findet das erste Spiel in Salzburg statt. Das Rückspiel in Lustenau wird am kommenden Samstag um 17.30 Uhr in der Rheinhalle ausgetragen.

Im Rahmen dieses Duells möchte Lustenau auf die Erfolgsspur zurückkehren, denn die letzten Spiele verliefen nicht nach Wunsch. Seit dem Auswärtserfolg am 10. Dezember gegen den EC KAC warten die Cracks von Trainer Mike Flanagan auf einen Sieg. In erster Linie scheiterten die Lustenauer immer wieder am Torerfolg. „Wir kreieren zwar in jedem Spiel sehr viele Möglichkeiten, doch scheitern wir immer wieder beim Abschluss. Um Spiele zu gewinnen, müssen wir vor dem Tor effizienter werden,“ bringt es Lustenaus Stürmer Elias Wallenta auf den Punkt.

Ob Chris D’Alvise die Reise nach Salzburg mitmacht wird sich erst kurzfristig entscheiden. Nach einem Foul im Spiel gegen Feldkirch musste er die letzten Tage verletzungsbedingt pausieren und fehlte bei den Trainings. „Auch wenn Chris nicht mit dabei wäre haben wir genug Qualität in der Mannschaft, um gegen Salzburg bestehen zu können. Wenn wir 60 Minuten lang konzentriertes Eishockey spielen und den Puck endlich wieder im gegnerischen Gehäuse versenken können, werden wir mit einer guten Ausgangsposition für den Aufstieg aus Salzburg zurückkehren. Wir haben in den letzten Tagen sehr gut trainiert und sind bereit für das Spiel,“ so Wallenta, der vor einigen Jahren selbst für Salzburg auf Torejagd ging.

Salzburg Juniors : EHC Lustenau

Donnerstag, 13. Januar 2022, 19.00 Uhr, Volksgarten Salzburg

Schiedsirchter: Christian Heinricher, Stephan Orel, Julia Kainberger, Fabio Telsklav

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg Sport
  • Das vorweggenommene Endspiel steigt im Halbfinale
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen