AA

Das versteckte Atelier

Sonja Meusburger mit ihrem Lieblingsbild, dem "Papagei"
Sonja Meusburger mit ihrem Lieblingsbild, dem "Papagei" ©Annemarie Kaufmann
Mit ihrem eigenen Atelier erfüllte sich Sonja Meusburger einen lange gehegten Wunsch.
Sonja Meusburger

Egg. Ein bisschen versteckt und dennoch zentral liegt das Atelier von Sonja Meusburger. Wer sich in Egg die Mühe macht und zwischen der Metzgerei Natter (ehemals Greber) und dem Haus Meusburger in Loco 10 (Versicherungskanzlei Kapital & Sicherheit) die steile Betontreppe zur Pfisterstraße hinabsteigt, wird reich belohnt. Im Kellergeschoß des Hauses mit der Nummer 10 befindet sich nämlich nicht nur die bekannte Physiopraxis von Hans van Gils, sondern seit August dieses Jahres ein großzügiges Atelier. Hier geben sich Brad Pitt, Keira Knightley, Johnny Depp, Roger Moore und viele weitere Stars in schöner Gemeinsamkeit die Ehre. Unverkennbar porträtiert von Sonja Meusburger. “Porträts von bekannten Persönlichkeiten aber auch von Bekannten oder Familienmitgliedern sind für mich die größte Herausforderung, aber auch Tiere sind bevorzugte Motive “, erklärt die Autodidaktin, deren große Leidenschaft seit 11 Jahren die Malerei ist.

Kreative Ader

“Bereits in der Schule entdeckte ich meine kreative Ader. Ich wollte Floristin werden”, erinnert sich Sonja Meusburger an ihren einstigen Wunschberuf. Leider wurde nichts daraus, die Lehrstelle befand sich zur damaligen Zeit zu weit von zu Hause weg und so besuchte die junge Frau die Textilschule in Dornbirn. Später nutzte sie das Erlernte in einer Textilproduktion und befasste sich intensiv mit Farben und Mustern. Aufgewachsen in Oberösterreich, faszinierten sie bereits als Kind Farben und Formen, liebte sie die Blumen und hantierte gerne mit Schere und Papier. Nach ihrer Heirat mit einem Bregenzerwälder verschlug es sie nach Egg. Während ihrer Zeit als Hausfrau und Mutter beschäftigte sie sich gerne mit Blumenbinden, Raku-Keramik und Papierschöpfen.

„Vino de Art”

“Zur Malerei kam ich erst mit 40 Jahren”, so Meusburger, “nun war die Zeit gekommen, mich ernsthaft mit Leinwand und Farbe zu beschäftigen“. In verschiedenen Kursen holte sie sich Inputs und erlernte dabei verschiedene Techniken wie zum Beispiel Strukturmalerei mit Acryl oder das Erstellen von Collagen. Aber auch mit Kreide, Kohle oder Tinte ließ Sonja Meusburger ihrer Fantasie freien Lauf. Ihre erste Vernissage feierte Meusburger in der Aula der Volksschule in Egg. In Kooperation mit den Wirtschaftsschulen Bezau gelang eine Ausstellung die den Wein zum Thema hatte. “Vino de Art” war der Auftakt zu weiteren Ausstellungen im regionalen Bereich und so können heute auf der Hypobank in Egg, in der Kanzlei Kapital & Sicherheit, sowie im Gebäude der Wälderversicherung in Andelsbuch Meusburgers Werke bewundert werden.

Wohnräumen Farbe verleihen

Aber auch Wohnobjekte wie Säulen oder bemalte Holzobjekte können im Atelier “So…farbenfroh”, so nennt sie ihren Werkraum, betrachtet und natürlich auch gekauft werden. “Manchmal bekomme ich den Auftrag Wohnzimmer aber auch Geschäftsräume mit Farbe zu akzentuieren”, so Meusburger, “das schaue ich mir dann an und überlege, was sowohl zum Raum als auch zu den darin lebenden Menschen passen würde”. Aufträge dieser Art liebt Sonja Meusburger. “Denn lebensfrohe Stimmung in Wohnräume zu bringen und mit Farben Wärme zu vermitteln, ist eine wunderschöne Aufgabe”. Wer bei sich selber die Kreativität entfalten möchte und gern mit Pinsel und Farbe hantiert, ist bei Sonja Meusburger bestens aufgehoben. In Kursen kann jeder versuchen, sein eigenes Bild zu malen. “Es ist erstaunlich, welche Talente in manchen Menschen schlummern”. (Terminvereinbarungen: 0664 73390359)

Kalligraphie

Als nächstes Ziel möchte sich Sonja Meusburger die Kunst des „Schönschreibens“, (Mit dem Schulfach „Schönschreiben“ ist nicht Kalligraphieren gemeint, sondern lesbares Schreiben der Lernenden). die sogenannte Kalligraphie, zu Eigen machen. “Mit Pinsel, Filzstift oder anderen Schreibwerkzeugen Texte auf Leinwand zu bringen interessiert mich sehr”. Die Kalligraphie steht im Gegensatz zur Typographie, dem Setzen mit vorgefertigten Formen.

Zur Person

Sonja Meusburger

Geboren am 17. 2. 1962

Verheiratet mit Norbert, drei Kinder

Beruf: Malerin, Hausfrau und Mutter

Hobby: Malen, Kreatives Gestalten mit Materialien jeglicher Art

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Egg
  • Das versteckte Atelier
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen