Das tut weh: Strandhaus versinkt im Meer

Das Strandhaus, nachdem die Stützen gebrochen und das Gebäude ins Meer gestürzt ist.
Das Strandhaus, nachdem die Stützen gebrochen und das Gebäude ins Meer gestürzt ist. ©Cape Hatteras National Seashore/via REUTERS
Eine unglaubliche Szene hat sich während eines Unwetters an der Atlantikküste im US-Bundesstaat North Carolina abgespielt.

Ein Strandhaus wurde von den Fluten weggespült. Verletzt wurde niemand – der Sachschaden ist enorm.

Einsturz live mitgefilmt

Das Haus im Cape Hatteras Küstenschutzgebiet war umgerechnet zwischen 300.000 und 360.000 Euro wert. Pro Jahr gehen in den USA bei Vorfällen solcher Art Gebäude im Wert von rund 500 Millionen Dollar verloren.

Deshalb stürzte das Haus ein

(VOL.AT)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Welt
  • Das tut weh: Strandhaus versinkt im Meer
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen