Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Das Transferrad dreht sich

Rene Fink wird nach seinem Kreuzbandriss im Frühjahr für den Wälderklub Bizau spielen.
Rene Fink wird nach seinem Kreuzbandriss im Frühjahr für den Wälderklub Bizau spielen. ©VOL.AT/Luggi Knobel
Bizau/Feldkirch/Lauterach. Noch neun Tage dauert die Winterübertrittszeit im Vorarlberger Amateurfußball und so manche Veränderungen sind schon wahr geworden.

  

FC BIZAU: Nach seinem überstandenen Kreuzbandriss versucht Rene Fink sein Comeback nicht beim Stammklub FC Alberschwende, sondern beim Wälderverein FC Bizau. 

FC BW FELDKIRCH: Mit Bernhard Allgäuer verliert der VL-Klub FC BW Feldkirch einen ersten Stammspieler. Wahrscheinlich zieht es den Defensivkicker zu einem Verein in die Schweiz.

RW RANKWEIL: Aus beruflichen Gründen steht RW Rankweil-Innenverteidiger Jürgen Maccani ab der Rückrunde den Rot-Weißen nicht mehr zur Verfügung.

FC LAUTERACH. Vater und Sohn sind wieder vereint. Ivo Palinic wechselt von Hittisau zum Landesligaklub Schertler/Alge FC Lauterach, wo sein Vater Stipo das Traineramt inne hat.

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Unterhaus
  • Das Transferrad dreht sich
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen