Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Das Tauziehen nimmt kein Ende

Burak Özgün spielt höchstwahrscheinlich künftig beim FC Mohren Dornbirn.
Burak Özgün spielt höchstwahrscheinlich künftig beim FC Mohren Dornbirn. ©Vol.at/Luggi Knobel
Schwarzach. Eine Woche vor dem Transferschluss im Fußball-Unterhaus pokern vorwiegend Offensivkünstler um neue Verträge bei anderen Klubs.
Tauziehen im Amateurfussball

Das Tauziehen im Fußball-Unterhaus nimmt kein Ende. Am 31. Jänner zur mitternächtlicher Stunde ist die Transferzeit im Amateurfußball endgültig vorbei und viele, vorwiegend Offensivkicker haben noch keinen gültigen Vertrag für die Frühjahrsmeisterschaft in der Tasche. Es ist die Angst von vielen heimischen Klubs, die sich noch um Veränderungen in der Kaderzusammenstellung intensiv bemühen. Einige bekannte Spieler buhlen, viele auch mit mehreren Klubs, oder sind noch auf der Suche nach einer neuen Herausforderung.

Der beste Amateurklub Vorarlbergs, FC Mohren Dornbirn, hat längst die Fühler zum Wunsch-Torjäger Burak Özgün ausgestreckt. Allerdings fehlt noch die Unterschrift des 25-jährigen Stürmers. Auch deswegen, weil sein ehemaliger Arbeitgeber aus der Türkei eine hohe Ablösesumme verlangt. Die Rothosen wollen Özgün für eineinhalb Jahre auf die Birkenwiese holen. Eine Entscheidung fällt Anfang dieser Woche.

Auch Rivella SC Bregenz buhlt seit vielen Monaten um seinen Wunschstürmer Anes Zverotic. Der 26-jährige Serbe hat in seiner dreieinhalbjährigen Ära beim Schweizer Klub Tuggen 57 Meisterschaftstore erzielt. Zverotic wurde seitens der Bodenseestädter schon mehrere Angebot unterbreitet, aber bislang ohne Erfolg. Eine berufliche Veränderung von Zverotic könnte aber doch noch zu einem Wechsel in die Landeshauptstadt führen.

Nicht zufrieden ist derzeit Altach Amateure-Kicker Dennis Kloser. Der erst 20-jährige Offensivspieler will einen Profivertrag für das Frühjahr. Zur Zeit ist er beim Schweizer Klub FC Thun auf Probe und diese Woche soll noch ein Test bei Wacker Innsbruck folgen.

Der Wechsel zum VfB Hohenems wurde seitens des Klubs und Samir Garci vor wenigen Tagen wieder gelöst. Jetzt ist der Exprofi auf der Suche nach einer neuen Herausforderung. Hoch im Kurs ist dabei VL-Klub Dornbirner SV.

Höchst-Youngster Nicola Weiss wird von Altach heiß umworben. Weiss würde von den Rheindörflern einen Leihvertrag bis Sommer erhalten.

Ungewiss ist die Zukunft von Torjäger Marko Zdravkovic. Der Kroate ist nach seinem Kreuzbandriss wieder fit und ist bei mehreren Vereinen ein Thema.

Unklarheit herrscht noch bei den drei Kummenberg-Vereinen um die Spieler Luis Sganzerla und Andreas Mayer. Auf Vereinssuche befindet sich auch Marko Jovic.

Folgende Spieler buhlen noch um einen neuen Vertrag für das Frühjahr
Burak Özgün (25): Nach seinem Türkei-Kurztripp will FC Mohren Dornbirn (1,5 Jahre) ihn holen

Anes Zverotic (26): Beim Schweizer Regionalligaklub FC Tuggen unter Vertrag – Rivella SC Bregenz buhlt seit Monaten um den Torjäger

Dennis Kloser (20): Zuletzt bei SCR Altach Amateure will Profi werden: Auf Probetraining beim FC Thun und Wacker Innsbruck

Ahmet Cil (26): Aus beruflichen Gründen kann der Mittelfeldspieler nicht mehr in der RLW beim FC Hard spielen, sucht in einer unteren Spielklasse einen neuen Klub.

Samir Garci (30): Zuletzt beim FC Diepoldsau: Die Vereine Hella Dornbirner SV, Simon Installationen FC Mäder, Gigler Immo FC Hard, Rivella SC Bregenz, VfB Hohenems, Vollbad FC Götzis

Nicola Weiss (17): Spielt beim VL-Klub blum FC Höchst, Interesse zeigt SCR Altach Amateure

Marko Zdravkovic (23): Abgang beim VL-Verein Hella Dornbirner SV. Nach seinem Kreuzbandriss im Herbstdurchgang wieder fit, sucht neue Herausforderung: Interesse: FC Altstätten, Sparkasse FC BW Feldkirch, Simon Installationen FC Mäder

Andreas Mayer (19): Spielt beim Simon Installationen FC Mäder, Nachbarklub Vollbad FC Götzis will den Youngster verpflichten, noch keine Einigung über Ablösesumme

Marko Jovic (20): Im Herbst kickte Marko Jovic für Hella DSV. Nach dem Abgang seines Vaters Bata als Trainer hat auch Sohn Marko Jovic die „Zelte“ in Haselstauden abgebrochen. Die beiden Feldkircher Vereine FC BW Feldkirch und Underdog Spar Albrecht SC Tisis sowie FC Altstätten buhlen um den Mittelfeldspieler.

Adrian Klammer (22): Dreieinhalb Jahre zuletzt in Amerika in einem College-Team. Stammklub VfB Hohenems, Simon Installationen FC Mäder und Vollbad FC Götzis hoffen auf eine Verpflichtung.

Luis Sganzerla (27): Im Herbst für Vollbad FC Götzis gespielt. Nun will Ligakonkurrent Peter Dach FC Koblach den Italio/Brasilianer an Stelle Lucas Alves Gomes (Irak) unter Vertrag nehmen. Noch konnte sich Götzis mit Koblach über die Ablösesumme nicht einigen.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Unterhaus
  • Das Tauziehen nimmt kein Ende
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen