Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Das Spiel der Spiele steigt am Sportplatz Haselstauden

©Stiplovsek
Mit dem noch ungeschlagenen Tabellenführer Dornbirner SV und Verfolger Altach Juniors treffen die zwei stärksten Teams im Livespiel zur Sonntagsmatinee aufeinander

„Egal mit wievielen Profis unser erster Konkurrent gegen uns spielt. Wir spielen immer auf Sieg und wollen ungeschlagen bleiben. Aber es wird eine enge Kiste und Kleinigkeiten entscheiden über die Fortsetzung unserer Erfolgsstory“, sagt Dornbirner SV Erfolgscoach Roman Ellensohn vor dem Gipfeltreffen im VN.at Elitelig Vorarlberg Livespiel zur Sonntagsmatinee (10.30 Uhr) gegen die Altach Juniors. Außer den drei Langzeitverletzten Sercan Altuntas, Julian Schelling und Michael Gehrer kann der noch ungeschlagene Spitzenreiter aus Haselstauden aus dem vollen schöpfen und ist logischerweise optimistisch. Zehn Siege und ein Remis stehen für Julian Birgfellner und Co. in der neuen höchsten Leistungsstufe des Landes auf dem Habenkonto. Dornbirner SV und Altach Juniors ist auch das Duell der beiden stärksten Offensivreihen. 31 bzw. 32 Treffer haben die beiden Erstplatzierten in den bisherigen elf Spieltagen geschossen, fast drei Tore pro Spiel im Schnitt. Zehn Zähler trennen aber den Tabellenführer und Zweitplatzierten in der Tabelle. Mit Flügelflitzer Andreas Röser  und dem Brasilianer Cordeiro Soares (beide 8 Tore) und dem Altacher Trainersohn David Schnellrieder (7 Tore) haben beide Spitzenvereine Topstürmer in ihren Reihen. „Es ist für meine Mannschaft Ansporn genug die lange Erfolgsserie des Dornbirner SV endlich zu beenden. Wir wollen das erste Team sein, die den Haselstaudern die erste Niederlage zufügt“, spricht Altach Juniors Trainer Oliver Schnellrieder Klartext. Die zweite Kampfmannschaft der Rheindörfler ist seit dem ersten Spieltag stets im Aufstiegsrennen mit dabei und will dies bis zum Ende des Grunddurchgang bleiben.

Hella Dornbirner SV – Cashpoint SCR Altach Juniors Sonntag

Sportplatz Haselstauden, 10.30 Uhr, SR Robert Schörgenhofer (V) Hinspiel: 2:1

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Unterhaus
  • Das Spiel der Spiele steigt am Sportplatz Haselstauden
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen