Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Das sagt RW Rankweil-Trainer Dursun Kaya zum Sensationssieg

©Frederick Sams
Nach dem Aufstieg ins ÖFB-Cup, Viertelfinale fand RW Rankweil-Coach Dursun Kaya nur positive Worte.

Mit einem Kraftakt und viel Spielwitz zum zweiten Sensationserfolg

Die Rankweiler Ladies gewinnen zum zweiten Mal zu Null gegen einen Bundesligisten und stehen im ÖFB-Cup Viertelfinale

„Ein dickes Lob an meine Mannschaft für die taktisch, disziplinierte Meisterleistung über 120 Minuten. Der Kraftakt mit viel Spielwitz und einer enormen Laufbereitschaft wurde letztendlich auch belohnt. Der größere Siegeswille und das glückliche Händchen mit der Einwechslung von Sophie Mosbach gab zudem noch den Ausschlag“, war RW Rankweil Trainer Dursun Kaya nach dem hochverdienten 2:0-Heimsieg im ÖFB-Cup, Achtelfinale gegen Wacker Innsbruck hochzufrieden. Zum zweiten Mal gewann Rankweil im laufenden Bewerb gegen einen höherklassigen Verein zu Null und steht zum dritten Mal in der langen Klubgeschichte unter den besten acht Teams im österreichweiten Pokalbewerb. Im Viertelfinale warten auf die Rot-Weißen nur noch sieben Teams aus der Bundesliga.  „Es war ein Befreiungsschlag und der Jubel war bei mir und der Mannschaft danach riesengroß. Ein Stammplatz zu erkämpfen in der Offensive wird für das Frühjahr eines meiner großen Ziele, aber jetzt überwiegt zunächst die große Freude über das Weiterkommen und mein Tor. Die Vorarlbergliga und die 2. Bundesliga ist eine komplett andere Welt, der Traum vom Aufstieg in die Bundesliga I lebt“, sagt Einwechselspielerin Sophie Mosbach, die mit einem glasharten Schuss ins lange Eck für den 2:0-Endstand sorgte (114.). Kurz zuvor hatte Torgarantie Eileen Campbell für die Führung der Hausherren Verantwortung übernommen. Schon in der Meisterschaft traf die hochtalentierte Stürmerin für Rankweil dreizehn Mal, im ÖFB-Cup gegen die Tiroler traf sie mit einem Flachschuss von der Strafraumgrenze (100.). Mit Fortdauer der Partie übernahmen Lisa Maria Metzler und Co. das Kommando und hatten auch die weitaus effektiveren Möglichkeiten. Sheila Sanchez Pose (8./73./Querlattenoberkante), Eileen Campbell (43.), Carina Gasparini (47.), Laura Wagner (95.) und die eingewechselte Johanna Maria Staffa (103./113.) vergaben beste Hochkaräter. RW-Torfrau Michaela Flatz hielt zum zweiten Mal gegen einen Bundesligaklub ihren Kasten rein.

 

Doppelten Grund zur Freude im Lager von RW Rankweil: Wunschspielerin Selma Kajdic wird ab dem Frühjahr für die Kaya-Schützlinge stürmen. Die 23-jährige Kroatin trainiert seit Sommer in Rankweil mit und wird mit einem Zwangskauf für die entscheidende Phase in der Rückrunde verpflichtet. 58 (!) Treffer hat Selma Kajdic für ESV Bludenz in den letzten drei Saisonen geschossen, mit dem Neuzugang gibt es für Rankweil noch mehr Power in der Offensive. Neben Kajdic stehen mit Eileen Campbell, Laura Wagner, Sophie Mosbach, Sheila Sanchez Pose und Carina Gasparini noch weitere fünf Offensivkickerinnen im RW-Aufgebot.

 

Fußball

ÖFB-Ladies, Cup, Achtelfinale  

RW Rankweil – FC Wacker Innsbruck 2:0 n.V./0:0

Gastra, 300 Zuschauer, SR Cindy Kirchmann (V)

Torfolge: 100. 1:0 Eileen Campbell, 114. 2:0 Sophie Mosbach

RW Rankweil: Flatz; Scheichl, Lisa Maria Metzler, Seeberger, Köll; Wäger (110. Sophie Mosbach), Eiler; Gasparini (90. Staffa), Pose; Wagner (118. Angelina Maldoner), Campbell

FC Wacker Innsbruck: Zangerl; Morscher, Kröll (86. Selina Gmeiner), Dengg, Triendl (113. Hartlieb); Fujisawa, Schwaninger (77. Lukacova), Plattner, Innerhuber; Wildauer (108. Pittl), Tomari

SVG Bleiburg – SK Sturm Graz 0:7 (0:4)

Vienna – SKV Altenmarkt 2:3 (1:2)

Stetteldorf/Weikersdorf – USC Landhaus/Austria Wien 0:8 (0:6)

Die Hörbranzerin Annalena Wucher (Landhaus) spielte die ersten 45 Minuten und wurde dann ausgewechselt

SV Horn – SKN St. Pölten 2:12 (1:4)

SPG Rinn/Tulfes/Wattens – FC Bergheim 0:9 (0:4)

Krottendorf – Union Kleinmünchen 0:4 (0:2)

SV Neulengbach – FC Südburgenland 2:0 (0:0)

 

Viertelfinale: 9./10. März 2019 (Auslosung, 20. November 2018, 15 Uhr)

Halbfinale: 4./5. Mai 2019

Finale: 8. Juni 2019

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Unterhaus
  • Rankweil
  • Das sagt RW Rankweil-Trainer Dursun Kaya zum Sensationssieg
  • Kommentare
    Kommentar melden
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen