Das passiert mit infizierten Urlaubern in Vorarlberg

Infizierte Urlaubsgäste bleiben überwiegend in ihren Hotelzimmern
Infizierte Urlaubsgäste bleiben überwiegend in ihren Hotelzimmern ©VOL.AT
Insbesondere in den Skigebieten schwillt die fünfte Corona-Welle durch Omikron stark an. In Vorarlberg ist die Frage der Quarantäne-Quartiere nach einem Stufenplan geregelt.
So wird 2G im Handel kontrolliert
Omikron lässt Zahlen im Land steigen

In mehreren Bundesländern gibt es bereits eigene Quarantäne-Unterkünfte, für Urlauber aber auch für Menschen, die sonst keine geeignete Unterkunft haben.

Infizierte Gäste bleiben meist in Hotels

In Vorarlberg ist diese Frage nach einem Stufenplan geregelt. Nach Möglichkeit verbleiben betroffene Gäste in ihrer Unterkunft, erklärten auf APA-Anfrage Tourismuslandesrat Christian Gantner (ÖVP) und Tourismusdirektor Christian Schützinger. Falls die Absonderung außerhalb der Unterkunft erfolgen muss, werden die Gäste möglichst in der Nähe - in derselben Region - untergebracht. Falls auch diese Kapazitäten nicht ausreichen sollten, wird in die Talschaften Rheintal und Walgau ausgewichen. "Dort gibt es etwa Hotels, die kontaktlos zu betreten sind. Auch ist die Versorgung dort gut möglich", sagte Schützinger. Bisher sei die Situation gut zu meistern, die Unterbringung in einer anderen Region sei noch nicht notwendig geworden. Über die Weihnachts- und Silvestertage hätten lediglich drei Urlauber aus ihrer Unterkunft ausziehen und in der Nachbarschaft untergebracht werden müssen.

Geänderte Quarantäne-Regelungen

Inwiefern sich die geänderten Quarantäne- und Kontaktpersonen-Regelungen auf den Umgang positiv getesteten Urlaubern auswirkt, muss abgewartet werden.

Die neuen Vorschriften gelten ab Samstag. Für positiv Getestete gilt künftig eine einheitliche Absonderungsdauer von zehn Tagen, nach fünf Tagen kann man sich mittels PCR-Test freitesten. Dreifach Immunisierte gelten künftig auch bei Kontakt mit einem Infizierten nicht mehr als Kontaktpersonen. Das gilt auch für zweifach geimpfte Kinder, die sich noch nicht boostern können.

(APA)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Das passiert mit infizierten Urlaubern in Vorarlberg
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen