Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Das historische Kalenderblatt vom 28. Mai

Edmund Stoiber, hier beim Oktoberfest 1994, wird am 28. Mai 1993 zum bayerischen Ministerpräsidenten gewählt.
Edmund Stoiber, hier beim Oktoberfest 1994, wird am 28. Mai 1993 zum bayerischen Ministerpräsidenten gewählt. ©AP
Unter Montag, 28. Mai, dem 148. Tag des Jahres 2018, ist im Buch der Geschichte u.a. verzeichnet:

1358 – In Frankreich bricht eine Bauernrevolte (“Jacquerie”) gegen die erhöhten Abgaben für den Bau von Befestigungsanlagen aus und wird vom Adel blutig niedergeschlagen.

1858 – Im Vertrag von Aigun regeln Russland und China die Grenzziehung am Amur: China muss große Gebiete abtreten.

1868 – Letzte öffentliche Hinrichtung in Wien: Auf der Richtstätte bei der Spinnerin am Kreuz wird der 23-jährige Raubmörder Georg Ratkay gehängt. Während der Hinrichtung bricht eine “Zuschauerstellage” mit Hunderten Schaulustigen ein. (n.a.A. am 30. Mai 1868)

1918 – Im Tonale-Abschnitt bringen die österreichischen Einheiten italienische Angriffe zum Scheitern.

1933 – Der Großsender der RAVAG auf dem Bisamberg wird in Betrieb genommen.

1938 – In Zürich wird die Oper “Mathis der Maler” von Paul Hindemith uraufgeführt.

1948 – Innenminister Oskar Helmer wechselt die Leitung der Wirtschaftspolizei aus und lässt deren Zentrale aus der sowjetischen Zone verlegen. Die KPÖ verliert damit ihre letzte Spitzenposition in der Polizei.

1953 – Die DDR-Regierung ordnet die Erhöhung der Arbeitsnormen für Industriearbeiter um generell zehn Prozent an.

1958 – In einer Botschaft an das Parlament gibt der französische Staatspräsident Rene Coty seine Absicht bekannt, General Charles de Gaulle an die Spitze der Regierung zu berufen. Gleichzeitig kündigt Coty seinen Rücktritt für den Fall an, dass die Abgeordneten dem General das Vertrauen verweigern.

1978 – Die Schweizer lehnen in einer Volksabstimmung einen autofreien Sonntag ab.

1993 – Das deutsche Verfassungsgericht erklärt die Neuregelung des Abtreibungsrechts für verfassungswidrig. Nach dem Urteil ist der Abbruch der Schwangerschaft in den ersten drei Monaten rechtswidrig, aber nicht strafbar.

1993 – Der bayerische Landtag wählt den bisherigen Innenminister Edmund Stoiber (CSU) als Nachfolger von Max Streibl zum Ministerpräsidenten.

1998 – In einem Referendum billigen die Dänen mit knapper Mehrheit den EU-Vertrag von Amsterdam.

1998 – Pakistan zündet bei Chagai Atomsprengköpfe und reagiert damit auf die indischen Versuche vom 11.5.

2008 – Die Monarchie wird nach 240 Jahren abgeschafft. Die verfassunggebende Versammlung in Kathmandu proklamiert mit überwältigender Mehrheit den Himalaya-Staat zur Republik. König Gyanendra wird abgesetzt.

2008 – Das Oberste Bundesgericht in Äthiopien verurteilt den früheren Staatspräsidenten Mengistu Haile Mariam in Abwesenheit wegen Völkermordes zum Tode.

Geburtstage

  • Joseph Guillotine, frz. Arzt und Erfinder (1738-1814)
  • Ian Fleming, engl. Schriftsteller (1908-1964)
  • Marko M. Feingold, öst. Unternehmer; seit 1979 Präsident der Israelitischen Kultusgemeinde Salzburg (1913- )
  • Wolfgang Schmitz, öst. Finanzpolitiker (1923-2008)
  • György Ligeti, ung. Komponist (1923-2006)
  • Kylie Minogue, austral. Sängerin (1968- )

Todestage

  • Kees van Dongen, franz.-niederl. Maler (1877-1968)
  • Eddi Arent, dt. Schauspieler (1925-2013)

(APA)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Historischer Kalender
  • Das historische Kalenderblatt vom 28. Mai
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen