AA

Das historische Kalenderblatt für den 3. Mai

Obdachlose Menschen in Myanmar nach Wirbelsturm "Nargis" 2008.
Obdachlose Menschen in Myanmar nach Wirbelsturm "Nargis" 2008. ©EPA
Unter Donnerstag, 3. Mai, dem 123. Tag des Jahres 2018, ist im Buch der Geschichte u.a. verzeichnet:

1788 – In London kommt die erste täglich erscheinende Abendzeitung, der “Star and Evening Adviser”, heraus.

1928 – Im Pariser Theatre des Champs-Elysees wird die Komödie “Siegfried” von Jean Giraudoux uraufgeführt.

1928 – Das aus Arbeitslosen bestehende “Wardanieri-Korps” zieht von Wien-Mauer in Richtung Süden. Ziel der Auswanderungsgemeinschaft ist Äthiopien.

1933 – Mit der Schaffung eines ersten “Rasseamtes” in Dortmund sollen in Nazideutschland die Voraussetzungen für die Zwangssterilisierung “minderwertiger” Menschen geschaffen werden.

1938 – Bei einem Staatsbesuch in Rom bekräftigt Hitler gegenüber Mussolini die Anerkennung der Brennergrenze.

1938 – In Bochum wird der erste völlig geschweißte Hochofen der Welt angeblasen.

1943 – Der sozialkritische amerikanische Autor Upton Sinclair erhält für sein Werk “Drachenzähne” über den Nationalsozialismus den Pulitzer-Preis, die wichtigste literarische Auszeichnung der Vereinigten Staaten.

1948 – Erstmals seit Kriegsende dirigiert Otto Klemperer wieder die Berliner Philharmoniker.

1958 – In New York erscheint Truman Capotes Kurzroman “Frühstück bei Tiffany”. Die Satire über die New Yorker Schickeria wird zum Welterfolg.

1968 – Die USA und Nordvietnam einigen sich auf Paris als Konferenzort für Friedensvorgespräche.

1968 – Im Pariser Quartier Latin kommt es zu Straßenschlachten zwischen Studenten und der Polizei, die in die Sorbonne einrückt.

1988 – Die Streiks in Polen greifen weiter um sich. Mehrere tausend Arbeiter halten die Danziger Lenin-Werft besetzt.

1988 – Israelische Soldaten marschieren im Südlibanon ein. Bei der Aktion werden etwa 40 Menschen getötet, der Ort Maidoun dem Erdboden gleichgemacht.

1993 – Fusion der Industriegruppen Veitscher-Magnesit und Radex Heraklith: Die größte Fusion, die je zwischen zwei österreichischen Unternehmen stattfand.

2003 – Die USA geben die Aufteilung des besetzten Irak in drei Militärzonen (jeweils unter amerikanischem, britischem und polnischem Kommando) bekannt.

2008 – Der Zyklon “Nargis” fegt mit Windgeschwindigkeiten von 215 km/h über Myanmar hinweg. Er zerstört Tausende Häuser, rund 140.000 Menschen kommen ums Leben. “Nargis” wird als einer der folgenschwersten tropischen Wirbelstürme in der Geschichte der Wetteraufzeichnungen bezeichnet.

Zerstörung in Myanmar.
Zerstörung in Myanmar. ©Bild:EPA

Geburtstage am 3. Mai

Emmanuel Sieyes, frz. Revolutionär (1748-1836)

Golda Meir, israel. Politikerin (1898-1978)

Heinz Kohut, öst./US-Psychoanalytiker (1913-1981)

Valentin Deutschmann, längst dienender öst. Bürgermeister (50 Jahre in Grafenstein/K) (1928-2010)

Domenico Gnoli, ital. Maler (1933-1970)

Steven Weinberg, US-Physiker, NP. 1979 (1933- )

James Brown, US-Soulsänger (1933-2006)

James Brown bei einem Auftritt im Jahr 2005.
James Brown bei einem Auftritt im Jahr 2005. ©Bild: AP

Doris Günther, ehem. öst. Snowboarderin (1978- )

Todestage am 3. Mai

Papst Benedikt XIV. (Prospero Lambertini) (1675-1758)

Suzy Parker, US-Schauspielerin (1932-2003)

Raimund Harmstorf, dt. Schauspieler (1940-1998)

Gojko Susak, kroat. Politiker (1945-1998)

(APA)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Historischer Kalender
  • Das historische Kalenderblatt für den 3. Mai
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen