AA

Das Herz sagt ja, die Vernuft nein

"Unser Herz schlägt fürs Dornbirner Eishockey", sagt Dieter Herburger, einer der Proponenten, die den EC Trend Dornbirn übernehmen wollten, aber nun abgesagt haben.

Beim Unternehmer überwiegt aber die Vernunft: “Es sind Altlasten offen, die Gemeinde fordert noch Geld für die Hallenbenützung. Und mit den eingeschränkten Eiszeiten in der Messehalle ist zwar Kindersport, aber kein Profieishockey möglich.” Gleichzeitig betont Herburger, dass sich Noch-Präsident Raimund Ganahl “in den Verhandlungen sehr fair verhalten” habe. Der Angesprochene glaubt noch an eine Lösung: “Ich würde ja mit meiner Firma Trend Hauptsponsor bleiben - viel mehr kann ich nicht mehr tun.”

Ein “Plan B”
Die Zeit drängt, die Spieler müssen ihre Zukunft planen. Michael Mana wird in Zeltweg als Zugang gehandelt, Martin Woger möchte sein Glück in den USA versuchen. Hinter den Kulissen wird von neuen Interessenten auch an einem “Plan B” gebastelt.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg Sport
  • Das Herz sagt ja, die Vernuft nein
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen