AA

Das große Stricken grassiert

Hobby-StrickerInnen fertigen kleine Woll-Mützchen für einen guten Zweck an.
Hobby-StrickerInnen fertigen kleine Woll-Mützchen für einen guten Zweck an. ©Caritas

Auch in der Werkstätte Montafon beteiligen sich Menschen mit Behinderung mit viele Eifer an der Caritas-Aktion für Menschen in Not hier in Österreich.

Stricken ist in Mode – das beweist die diesjährige Benefizaktion von Caritas und Innocent. Hobby-StrickerInnen fertigen kleine Woll-Mützchen an und schicken diese an die Firma Innocent. Egal ob einfärbig, gestreift oder wild gepunktet – der Kreativität sind keine Grenzen gesetzt. Ab 15. November werden die zahlreichen eingesendeten Mützchen dann die Smoothie-Fläschchen in den Kühlregalen von Billa und Merkur zieren. Pro verkaufte Flasche gehen 20 Cent an die Caritas für Projekte für Menschen in Not in Österreich. Vom “Strickfieber” gepackt wurden nun auch einige MitarbeiterInnen der Werkstätte Montafon – sie haben schon dutzende Mützchen gefertigt.

Die Ursprungsidee kommt aus England, wo bereits seit 2004 jedes Jahr hunderttausende Mützchen für die gute Sache gestrickt werden. Im vergangenen Jahr waren es ins Großbritannien sagenhafte 620.000 Stück. Um diesen Rekord zu brechen und möglichst viel Geld für Menschen in Not sammeln zu können, bedarf es vieler fleißiger Strickerinnen und Stricker. Mitmachen kann jeder! Auf www.caritas-vorarlberg.at findet sich eine witzige und einfache Strickanleitung als Download.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Schruns
  • Das große Stricken grassiert
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen