Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Das Duell der Torjäger

FC Au will in Röthis gewinnen.
FC Au will in Röthis gewinnen. ©Thomas Knobel

Au. Tabellenführer FC Raiffeisen Au (3. Landesklasse) trifft am Sonntag, 10. Oktober um 14.00 Uhr auswärts auf den SC Röthis 1b. Nach drei Spielen gegen Teams aus den eher hinteren Tabellenregionen steht nun mit diesem Gastspiel beim derzeitigen Vierten eine ganz schwere Aufgabe den Wäldern bevor. Die Röthner haben in ihrem zweiten Jahr in der 3. Landesklasse den Aufstieg als Ziel ausgegeben und haben sicherlich auch die Qualität dazu bis zum Ende ganz vorne mitzuspielen. Daher wird es für den überlegenen Spitzenreiter ganz wichtig sein die letzte, schlechte Partie gegen Lustenau aus den Köpfen zu bekommen und sich wieder auf die eigenen starken Tugenden zu konzentrieren und diese vor allem auch auf dem Platz zu zeigen. In dieser Partie treffen die beiden offensivstärksten Teams der Liga aufeinander und es ist zugleich auch das Duell der beiden Torjäger der 3.Landesklasse. Simon Vogt vom SC Röthis 1b führt derzeit die Torschützenliste der 3. Landesklasse mit 13 Treffern an (somit mehr als die Hälfte der bisherigen Tore der Gastgeber) und auf Platz zwei folgt Bernd Muxel vom FC Raiffeisen Au mit 11 Treffern. Daher wird es für unsere Mannschaft ganz wichtig sein, diese starke Offensive der Vorderländer in den Griff zu bekommen. Auf der Gegenseite haben beim FC Raiffeisen Au neben Bernd Muxel auch einige andere Spieler ihr Visier gut eingestellt und die Holzknecht-Truppe die mit Abstand beste Defensive der Liga (nur vier Gegentreffer bisher) stellt. Fehlen werden beim FC Raiffeisen Au die verletzten Robert Beer und Elias Ritter. Ein großes Fragezeichen steht noch hinter dem Einsatz von Bernhard Moosbrugger und Matthias Horvath. Da man in diesem Spiel ein wahres Offensivspektakel erwarten kann, lohnt es sich für die Auer Fans auf alle Fälle einen Sonntagsausflug nach Röthis zu machen. Und zahlreiche Unterstützung würde den Leader sicherlich noch zusätzlich motivieren.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg Sport
  • Au
  • Das Duell der Torjäger
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen