Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Das Christkind empfängt wieder Briefe

©VN
Das Christkind arbeitet wieder auf Hochtouren: Es sitzt in seinem Büro in Engelskirchen und wartet auf die Briefe der Kinder. Zusammen mit 13 fleißigen Helfern beantwortet es bis Weihnachten Briefe aus aller Welt.

Weihnachten ist zwar erst in ein paar Wochen, doch schon jetzt stapeln sich die Briefe. Kinder aus aller Herren Länder verfassen Briefe ans Christkind oder malen ihm ein Bild. Unter den Einsendungen befindet sich auch Post aus dem Taiwan, aus Russland und aus Kanada.

Die Wunschlisten der Kinder sind lang und vielfältig: Nicht alle wünschen sich nur Spielzeug, auch Schnee und eine schöne Weihnacht sind unter den Wünschen.

Jeder, der dem Christkind bis 21. Dezember einen Brief schreibt, erhält eine Antwort. Das Christkind spricht ganze sieben Sprachen und kann auch in Blindenschrift antworten.

Hier die Adresse des Christkinds:

An das Christkind
51777 Engelskirchen

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Weihnachten
  • Das Christkind empfängt wieder Briefe
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen