AA

Das bringt 2021: Laptops für Schüler und Ethikunterricht

Im Jahr 2021 soll sich an Österreichs Schulen, nicht nur wegen Corona, einiges tun.
Im Jahr 2021 soll sich an Österreichs Schulen, nicht nur wegen Corona, einiges tun. ©APA
Im Schulbereich bringt das Jahr 2021 jeweils ab Herbst günstige Notebooks bzw. Tablets für Schüler der fünften und sechsten Schulstufe sowie Ethikunterricht für Schüler, die keinen Religionsunterricht besuchen, ab der neunten Schulstufe.
2021: Höhere Strafen für Raser geplant
2021: CoV-Impfung und e-Impfpass

Außerdem gibt es neue Kompetenzüberprüfungen für Schüler und coronabedingt erneut teils geänderte Maturaregeln.

Start mit Distance Learning

Begonnen wird das Jahr wieder im Distance Learning. Bis vermutlich 25. Jänner steht für die Schüler Fernunterricht auf dem Stundenplan. An den Schulen wird allerdings wie im zweiten Lockdown Betreuung angeboten, Oberstufenschüler können für kurze Präsenzphasen (etwa für Schularbeiten) auch in die Klassen kommen. Weiterhin aufrecht ist die Verpflichtung zum Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes im gesamten Schulgebäude - ausgenommen sind nur Volks- und Sonderschulen.

Laptops für Schüler

Mit Beginn des Schuljahrs 2021/2022 erhalten die Schüler der ersten und zweiten Klasse AHS-Unterstufe/Mittelschule sowie die gleichaltrigen Kinder an Sonderschulen stark verbilligt oder gratis mobile Endgeräte wie Notebooks oder Tablets. Voraussetzung ist ein spezifisches Digitalisierungskonzept am jeweiligen Schulstandort. Bezahlen müssen die Eltern 25 Prozent des Einkaufspreises, dafür geht das Gerät ins Eigentum des Schülers über. Gratis sind die Geräte unter anderem für Familien, die Mindestsicherung, Ausgleichszulage oder Notstandshilfe beziehen bzw. von den Rundfunkgebühren befreit sind. Auch Lehrer werden mit den mobilen Geräten ausgestattet.

Ethikunterricht oder Religionsstunde

Zur Teilnahme am Ethikunterricht werden im Schuljahr 2021/22 jene Schüler der neunten Schulstufe verpflichtet, die nicht am Religionsunterricht teilnehmen. Ausgenommen davon sind Berufsschulen und Polytechnische Schulen. Unterrichtet wird das Fach zwei Stunden pro Woche. In den Jahren darauf wird die Teilnahmeverpflichtung nach und nach auf alle Oberstufenklassen ausgeweitet. Teils mit dem Ethikunterricht verbunden sind auch höhere Ausgaben für Schulbücher: Aufgrund der dafür nötigen zusätzlichen Bücher sowie mehr digitalen Angeboten steigt das Schulbuchbudget für 2021/22 um 12,6 Mio. Euro.

Geänderte Maturaregeln

Änderungen gibt es auch bei der Matura: Das betrifft vor allem die Mathematik-Klausur an den AHS. Der textlastige zweite Teil wird gegenüber den Grundlagenaufgaben des ersten Teils weniger stark gewichtet, bei manchen Aufgaben gibt es eine "Best-of"-Wertung. Das bedeutet, dass für die Benotung nur jene herangezogen werden, in denen die meisten Punkte erzielt wurden.

Matura wird erneut verschoben

Wie schon 2020 wird die Matura 2021 coronabedingt außerdem verschoben: Start der schriftlichen Klausuren ist am 20. Mai. Anders als in diesem Jahr gibt es aber eine verpflichtende mündliche Reifeprüfung (ab 7. Juni). Für diese können die Themenbereiche um bis zu ein Drittel gekürzt werden, wenn sie im Unterricht nicht ausreichend behandelt wurden. Vorwissenschaftliche Arbeiten bzw. Diplomarbeiten müssen nicht präsentiert werden. Beibehalten wird die heuer eingeführte Einbeziehung der Jahresnote in die Maturanote - allerdings ab 2021 nur, wenn mindestens 30 Prozent der Punkte bei der Maturaprüfung erreicht werden. Außerdem erhalten die Maturanten auch 2021 wieder eine Stunde länger Zeit für die Klausuren.

Alle News zur Corona-Pandemie auf VOL.AT

Neue Kompetenzüberprüfungen

Neu aufgesetzt wird ab 2021 auch die Überprüfung der Bildungsstandards, die festlegen, welche Lernziele die Schüler erreichen sollen. Die bisher optionale Informelle Kompetenzmessung (IKM) wird im Frühjahr in der 3. Schulstufe sowie im Herbst auf der 7. Schulstufe verpflichtend: Im April/Mai wird in den 3. Klassen Volksschule in Deutsch und Mathe getestet, im Oktober und November folgen dann Deutsch, Mathe und Englisch in den dritten Klassen AHS/Mittelschule. Ab 2021/22 kommt dann mit den IKM Plus ein neues Messinstrument zum Einsatz, das zunächst in der 3. und 7. Schulstufe und ab 2022/23 auch in der 4. und 8. Schulstufe flächendeckend eingesetzt werden soll.

Lesestudie an Volksschulen

Apropos Tests: Im Frühjahr wird an den Volksschulen auch die internationale Lesestudie PIRLS durchgeführt. Ergebnisse kommen aber erst Ende 2022.

(APA)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Das bringt 2021
  • Das bringt 2021: Laptops für Schüler und Ethikunterricht
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen