AA

Darum gab es in der Landesliga so viele Wechsel

©vmh
So mancher starker Spieler wurde von den dreizehn Klubs der Fünftklassigkeit unter Vertrag genommen

Viele Aufstiegskandidaten, aber nur zwei Startplätze

„Für uns ist der Nichtaufstieg in die Vorarlbergliga heute noch nicht nachvollziehbar. Doch nun hoffen wir im zweiten Anlauf das gesteckte Ziel zu erreichen. Die Mannschaft hat auch trotz dem Abgang von Torgarantie Stefan Maccani die Qualität sportlich in einer höheren Spielklasse zu spielen“, sagt FC Hörbranz Sportchef Georg Kienreich. Von einem Alleingang wie in der abgebrochenen Meisterschaft nach 14 Spieltagen wollen die Leiblachtaler nicht sprechen. Mit Dursun Karatay und dem Deutschen Tobias Weiß hat Hörbranz in der Offensive wieder ein starkes Duo zur Verfügung.

Qualität statt Quantität hieß es bei den nur dreizehn Landesligavereinen. Neben Hörbranz zogen auch Meiningen mit Austria Lustenau Tormann Dejan Zivanovic, Sulzberg mit Dominik Heidegger und Manuel Möß von Rotenberg, Altenstadt mit Thiago de Lima Silva und dem starken Stürmer Teoman Dastan aus St. Margrethen, Koblach mit Dominic Hehle, Elias Stark und dem Spanier Daniel Davo Gomez sowie Brederis mit Aygün Topcu (Montlingen), Nedeljko Pantos (Bregenz), Erciu Mircea (Feldkirch) und Tomo Markovic (Götzis) größtenteils ehemalige Kicker aus der Eliteliga bzw. Regionalliga West an Land. Neu auf der Trainerbank: Aydin Akdeniz (FC Dornbirn Juniors), Michael Mäser (Hittisau) und Thomas Bayr (Kennelbach).

Fußball, die Transfers aller Unterhausligen in der Sommerübertrittszeit 2020/2021, inklusive Ergebnis des abgebrochenen Herbstes 2019

Landesliga (13)

Eco Park FC Hörbranz

Tabellenplatz/Punkte: 1./35

Zu: Dursun Karatay (Widnau), Tobias Weiß (Eschach), Jakob Rauch (Hohenweiler), Erhan Erten (FC Lustenau), Aziz Özcanli (Schwarzach)

Ab: Stefan Maccani, Ismail Bozbiyik (beide Lochau), Andreas Filler (Dornbirner SV), Efe Kayalioglu (Viktoria), Tobias Lässer (Hohenweiler)

Trainer: Cetin Batir (bisher)

Renault Malin FC Sulz

Tabellenplatz/Punkte: 2./28

Zu: Simeon Bammert (Oggelsbeuren), Elias Anton Grass, Lukas Grass (beide Feldkirch), Marcel Winsauer (Röthis), Sebastian Spiegel (Dornbirner SV)

Ab: Fabian Längle (Nüziders), Markus Böckle (Meiningen), Johannes Welte (Meiningen)  

Trainer: Marco Bickel (bisher)

SK CHT Austria Meiningen

Tabellenplatz/Punkte: 3./26  

Zu: Emir Redzic (Sloboda Ljubljana), Mathias Pointner (Röthis), Melih Akgün, Alexander Lepir, Jonas Sommergut (alle Brederis), Dominic Bader, Philipp Ender (beide Mäder), Philip Blauensteiner (Koblach), Markus Böckle, Johannes Welte (beide Sulz), Ogün Bozkurt, Dejan Zivanovic (beide Austria Lustenau)

Ab: Niklas Schranz (Alberschwende), Mircea Gurzo (Ludesch), Semih Akgün (Schlins), Noah Ganath, Felix Tschiderer (beide Brederis), Heinrich Schurian (Vandans), Johannes Schwärzler (Hohenems), Alexander Hämmerle (Mäder), Marcel Marinkovic (Altenstadt)

Trainer: Enes Cavkic (bisher)

Fliesen Heim FC Sulzberg

Tabellenplatz/Punkte: 4./22

Zu: Dominik Heidegger, Manuel Möß (beide Rotenberg), Julien Christof (Hatlerdorf), Tobias Buhmann (Doren), Josef Moosbrugger (Scheidegg)

Ab: Patrick Eller (Hohenweiler), Florian Felder (?), Matthias Eienbach (Langen)

Trainer: Michael Fink (bisher)

Ender Klimatechnik TSV Altenstadt

Tabellenplatz/Punkte: 5./21

Zu: Thiago de Lima Silva (Austria Lustenau), Teoman Dastan (St. Margrethen), Marcel Marinkovic (Meiningen)

Ab: Enrico Ender (Götzis), Lukas Sonderegger, David Walser (beide Tisis)

Trainer: Marcel Längle (bisher)

Reini´s Hausgemachtes FC Kennelbach

Tabellenplatz/Punkte: 6./20

Zu: Tom Wiedemann (FC Lustenau), Konstantin Hattler (Viktoria), Marco Moosmann (Schwarzenberg), Kassian Mittelberger (Austria Lustenau), Lukas Glatzer (Lauterach)

Ab: Oguz Özcan (SW Bregenz), Timo Lüneburger (Kressbronn), Marvin Martello (Ratzenried), Luis Müller (Wangen), Mücahit Özdemir (Lochau)

Trainer: Thomas Bayr (neu)

KFZ Tech Hagspiel FC Hittisau

Tabellenplatz/Punkte: 7./18 

Zu: David Berkmann (Riefensberg), Senih Coskun (Austria Lustenau), Fabian Schedler (Alberschwende), Fabian Spanring (Krumbach), Michael Mäser (Andelsbuch), Tarkan Dogan (Admira Villach)

Ab: Marc Nussbaumer (Riefensberg)

Spielertrainer: Michael Mäser (neu)

Elektro Graf SC Hatlerdorf

Tabellenplatz/Punkte: 8./15

Zu: Yasin Cansiz (Andelsbuch), Orhan Cil (Schwarzach), Julian Klammer (Doren)

Ab: Christof Niklaas (Montlingen), Florian Wohlgenannt, Lorenz Mair (beide Mühlebach), Simon Fladenhofer (Höchst), Aris Hopovac (Schwarzenberg), Benjamin Prock (Krumbach), Pascal Behr, Samet Karacadal (beide Gaißau), Julien Christof (Sulzberg)

Trainer: Gerald Krajic (bisher)

Peter Dach FC Koblach

Tabellenplatz/Punkte: 9./15

Zu: Dominic Hehle (Montlingen), Daniel Davo Gomez (Rankweil), Elias Stark, Raphael Martin, David Oberdorfer (alle Altach), Calvin Gächter (Hohenems), David Kirchmair (Dornbirner SV), Elias Vetter (FC Lustenau), Nasrudin Ustarchanov (Götzis)

Ab: Raphael Mathis (?), Justin Jutz (Rankweil), Philip Blauensteiner (Meiningen), Luca Sigl (Götzis)

Trainer: Thomas Kirchmann (bisher)

SV Brauerei Frastanz

Tabellenplatz/Punkte: 10./14  

Zu: Aldo Giani (Altstätten), Alexander Kassin (FC Lustenau), Laurin Büxler (Schlins), Max Maurer, Florian Kohler (beide Göfis), Bernd Schneider (Hard)

Ab: Fabian Stigger, Laurin Büxler (beide Satteins), Noel Schöpf (Klostertal), Tunahan Celtik (Bludenz)

Trainer: Rade Plakalovic (bisher)

Erne FC Schlins

Tabellenplatz/Punkte: 11./12

Zu: Samuel Vonbrül (Satteins), Semih Akgün (Meiningen), Samuel Borg, Emanuel Stadler (beide Nenzing), Giulio Lorenz (Altach), Jaden Maksan (Dornbirn), Jovan Petrovic (Ludesch), Madariola Jaiyesimi (Imst), Dejan Momirovic (Beschling), Tunahan Aydin (Rankweil)

Ab: Andre Breitfuss (Hohenems), Andreas Schmölzer (Nenzing), Daniel Bjelica, Aleksandar Miletic (beide Schruns), Laurin Büxler (Frastanz)

Trainer: Akram Abdalla (bisher)

FC Mohren Dornbirn Juniors

Tabellenplatz/Punkte: 12./8

Zu: Julian Krnjic (Hohenems), Josip Bokanovic (Lochau), August Rusch (aus Studiengründen nur noch in der zweiten KM), Miguel Mayr (SW Bregenz), Justin Djordjevic (Admira), Benjamin Chromy (Hinterbrühl)

Ab: Dominik Dünser (Dornbirner SV), Alberto Fernandez Alonso (Mühlebach), Martin Brunold, Nicolas Mzik, Nikolas Ottis, Fabio Eidler (alle Admira Dornbirn), Michael Bosnjak (Gaißau), Jaden Maksan (Schlins), Kilian Madlener (Wolfurt), Anthony Dunand, William Dunand (beide Langen)

Trainer: Aydin Akdeniz (neu)

Werkzeuge SK Brederis

Tabellenplatz/Punkte: 13./5

Zu: Aygün Topcu (Montlingen), Noah Ganath, Felix Tschiderer (beide Meiningen), Nedeljko Pantos (SW Bregenz), Pascal Böckle, Yusuf Semercio (beide Rankweil), Mircea Nicosor Erciu, Elvis Sulejmanagic (beide Feldkirch), Tomo Markovic (Götzis)

Ab: Cihan Bekleyen (Satteins), Melih Akgün, Alexander Lepir, Jonas Sommergut (alle Meiningen)

Trainer: Adrian Welte (bisher)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Unterhaus
  • Darum gab es in der Landesliga so viele Wechsel
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen