Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Austria Lustenau gewinnt bei den Young Violets

Austria Lustenau
Austria Lustenau ©GEPA
Die Lustenauer Austria feiert bei den Young Violets Austria Wien einen Auswärtssieg und bleibt in der Tabelle auf Platz drei.

In der 2. Fußball-Liga schießt Austria Lustenau gegen die Abstiegsgefährdeten Young Violets Austria Wien fünf Tore und verteidigt damit ihren dritten Tabellenplatz.

Nach dem es mit einem 2:2 in die Halbzeitpause ging, gelingt Lucas Barbosa in der 68. Minute der Führungstreffer. Ronivaldo legte in der 74. Minute zur 2:4-Führung nach. Marcel Canadi sorgt mit seinem Tor in der 89. Minute für den 2:5-Endstand.

Es geschah alles am 19. Jänner im Testspiel gegen Ravensburg (3:3). Schon unter der Formüberprüfung spürte Austria Lustenau Abwehrspieler Darijo Grujcic Schmerzen in der Bauchgegend. Wenige Stunden später nach seinem zweiten Aufenthalt im Krankenhaus wurde der Linksfüßler nach einem diagnostezierten Blinddarmdurchbruch notoperiert. Knapp fünf Monate später steht Darijo Grujcic vor seinem Comeback in der Profimannschaft der Grün-Weißen. „Er macht von Woche zu Woche und in jedem Training große Fortschritte. Er könnte schon einige Minuten zum Einsatz kommen“, sagt Austria Lustenau Trainer Gernot Plassnegger (41) vor dem Auswärtsspiel beim abstiegsbedrohten Young Violets Austria Wien. In neun Tagen feiert Darijo Grujcic seinen 20. Geburtstag und hat bei der Austria auch für die kommende Saison noch einen gültigen Einjahresvertrag.

Die zweite Kampfmannschaft von Austria Wien hat als Tabellenvierzehnter große Abstiegssorgen und konnte die letzten sechs Meisterschaftsspiele mit Neocoach Christoph Glätzer nur drei Remis holen und verlor drei Partien. Austria Lustenau muss voraussichtlich längere Zeit auf Spielmacher Sandro Djuric verzichten. Der 25-jährige Mittelfeldspieler spürt im Knie (Entzündung) wieder seine alte Verletzung, der Arzt sprach vorerst einige Tage Sportverbot aus, eine genaue Untersuchung in den nächsten Tagen soll Klarheit bringen. Seine Zukunft ist ohnehin noch ungewiss, der Vertrag läuft mit Saisonende aus.

„Lässige“ fünf Partien bestreitet laut Plassnegger seine Mannschaft in den verbleibenden fünf Spieltage. Vor allem gegen Tabellenführer Ried (17. Mai/h) und Verfolger Wattens (a) freut man sich im Lager der Austria noch besonders. „Wollen noch so viele Punkte wie möglich machen. Aber fast jeder Kaderspieler wird noch sich zeigen können in Bezug auf einen neuen Vertrag und die sportliche Zukunft.“ Gegen den Nachzügler Young Violets Austria Wien sind die Lustenauer auch auswärts Favorit. Dem 20fachen Torschützenführenden Ronivaldo (30) macht eine Fußverletzung (Blase) in den letzten Tagen zu schaffen, wird aber spielen.

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Austria Lustenau
  • Austria Lustenau gewinnt bei den Young Violets
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen