AA

Dänisches Konsulat in Beirut in Brand

Libanesische Demonstranten haben am Sonntag das dänische Konsulat in der Hauptstadt Beirut in Brand gesetzt. Trotz einem Großaufgebot an Sicherheitskräften.

Ein Großaufgebot an Sicherheitskräften hatte vergeblich versucht, die wegen der in einer dänischen Zeitung veröffentlichten Mohammed-Karikaturen aufgebrachte Menge zu zerstreuen. Die Armee hatte Tränengas und Wasserwerfer gegen die rund 10.000 Demonstranten eingesetzt und das Gebiet rund um die diplomatische Vertretung abgesperrt. Demonstranten warfen Steine.

In ursprünglichen Meldungen hatte es geheißen, dass die dänische Botschaft angezündet worden sei. Jüngsten Berichten zufolge war aber das Konsulat betroffen. Am Vortag hatten Demonstranten in der syrischen Hauptstadt Damaskus die dänische und norwegische Botschaft in Brand gesetzt. Die syrische Regierung war unter anderem von den USA und Dänemark scharf dafür kritisiert worden, dass sie die Gebäude nicht besser geschützt hatte. „Syrien hat seine Pflicht vernachlässigt“, erklärte Außenminister Per Stig Möller am Sonntag in Kopenhagen. Dies sei „absolut inakzeptabel“.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Welt
  • Dänisches Konsulat in Beirut in Brand
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen