AA

Dabei sein ist alles

Über den "großen Teich" reisen heuer im Sommer acht Vorarlberger SportlerInnen mit einer geistigen und mehrfachen Behinderung zu den "Special Olympics World Games". [25.3.99]

Zusammen mit rund 7000 Spezial-Olympioniken aus über 150 Ländern werden die Vorarlberger auf Medaillenjagd gehen.

Diese olympischen Spiele finden abwechselnd alle vier Jahre im Sommer und Winter für Menschen mit einer geistigen und mehrfachen Behinderung statt. Die “Special Olympics World Games” sind nicht nur eine normale Sportgroßveranstaltung, sondern bieten durch den Sport auch die Möglichkeit der Integration und Normalisierung von Menschen mit einer Behinderung in der Gesellschaft.

Die österreichische Mannschaft für diese Sommerspiele vom 25. Juni bis 4. Juli besteht insgesamt aus 65 SportlerInnen. Für Vorarlberg gehen Paula Türtscher, Herbert Grabherr (Tischtennis) sowie Christoph Mathies, Oliver Pfeifer (Tennis und Boccia) sowie Sybille Grafl, Christine Frohner und Melanie Corn zusammen mit Unified-Partnerin Monika Fischer (Boccia) und Thomas Praxmarer (Leichtathletik) an den Start. Begleitetet wird das Ländle-Team von Delegationsleiter Bertram Jäger und einem Beträuerstab. Auch Eltern der Aktiven werden mit in die Staaten reisen. Unterstützt wird die Reise von zahlreichen Sponsoren und Gönnern.

von Toni Meznar

(Foto: Meznar)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg Sport
  • Dabei sein ist alles
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.