AA

„Da blieb kein Auge trocken“

Dalooser Narraball 2016
Dalooser Narraball 2016 ©Doris Burtscher
Der Dalooser Narraball sorgte für einen fulminanten Abend im Kristbergsaal.
Dalooser Narraball 2016

Die langjährige Kindergartenleiterin Erika Stürz reiste kurzerhand von ihrer neuen Heimat Burgenland nach Dalaas, um ihren Kolleg(inn)en der Dalooser Faschingsnarra bei ihrem Ball zu unterstützen. Zuvor wurde mittels Handy über Wochen hinweg organisiert, Mitwirkende gesucht, Programmpunkte gesucht, … . Das Programm des diesjährigen Dalooser Narraball konnte sich sehen lassen. Eröffnet wurde das Unterhaltungsprogramm mit den Alpenrebellen, die den Kristbergsaal gleich zu Beginn zum Kochen brachten. Gefolgt von den „La Goassn“, die mit ihrem jungen, frechen Song und ihrer Choreografie ebenfalls viel Applaus erntete. Mitglieder der Theatergruppe Wald-Dalaas sorgten bei den Ballbesuchern mit ihrem Sketch „Altersheim“ für strapazierte Lachmuskeln. Einen besonderen Auftritt bot Cindy von Marzahn alias Ortsvorsteherin Klaudia Margreitter, die mit ihrer Performance den Saal zum Beben brachte.

Highlights

Zu den Highlights des Abends gehörte auch der Auftritt von den „3 Tenören“ aus Dalaas-Wald, bei dem sich unter anderem auch Obmann Martin Gutschner ordentlich ins Zeug haute. Eine eigens installierte Bauchtanzgruppe brachte Farbe in den Saal und erntete großen Respekt. Mit Roman Margreitter und Hans Dirnbauer standen die „Amigos“ aus Dalaas-Wald auf der Bühne des Kristbergsaal. Sie sorgten ordentlich für Stimmung im Saal, sowie die nachfolgende Gruppe „Seiler und Speer“, die das Kultlied „Ham kummst“ zum Besten brachten. Mit einem lustigen Rendevous ging es auf der Dalaaser Bühne weiter. Bei diesem Beitrag wurden die Lachmuskeln der Besucher nochmals ordentlich strapaziert. „Status Quo“ hieß es und es ging auf der Bühne des Kristbergsaal ordentlich zur Sache. Dabei konnte man auch einen bekannten Rocker, nämlich Gemeindearzt Winfried Burtscher unter den Musikern erblicken. Beim letzten Programmpunkt wurde es ganz und gar himmlisch. Die „Altherren“-Gruppe rundete traditionell das Unterhaltungsprogramm ab. Die Dalooser Engel mit ihrem Petrus Gerhard Lanschützer gaben ihr Bestes. Einstudiert von Alexandra Kapeller, Heike Hassler und Nicole Ertl zauberten die Männer eine perfekte Choreografie auf die Bühne, wobei auch das Playback nichts zu wünschen übrig ließ.

Unvergesslicher Abend

Der Dalooser Narraball sorgte wieder einmal für einen lustigen, unvergesslichen Abend, der vom Team der Dalooser Faschingsnarra und Erika Stürz organisiert wurde. 40 Mitwirkende sorgten dafür, dass sich die Ballbesucher sichtlich wohlfühlten und einen Abend der Unbeschwertheit verbringen konnten. Das Fazit dieses Abends: Wer dieses Programm nicht gesehen hat, hat einiges versäumt! Im Anschluss des Unterhaltungsprogramms sorgte „Die Arlberg Crew – zwei Brüder – ein Klang“ für musikalische Unterhaltung.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Fasching
  • „Da blieb kein Auge trocken“
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen