AA

D: Streit um Fernsehduell Schröder-Merkel

Der Streit um das Fernsehduell zwischen dem deutschen Bundeskanzler Gerhard Schröder (SPD) und Herausforderin Angela Merkel (CDU) hat sich nach Informationen der "Bild am Sonntag" am Samstag intensiviert.

Nach dem Treffen mit Vertretern von ARD, ZDF, RTL und Sat1 in Berlin habe CDU-Unterhändler Willi Hausmann damit gedroht, das Streitgespräch scheitern zu lassen.

Hausmann sagte der „BamS“: „Es ist Sache von Herrn Schröder, ob es ein Duell gibt oder gar keines. Zwei Duelle sind für uns nicht verhandelbar.“ Merkel habe „eine Fülle von Wahlkampfformaten in der Kürze der Zeit“ zu bestehen, fügte er hinzu.

Auch Regierungssprecher Bela Anda verschärfte den Ton. „Angela Merkel scheut offensichtlich die Auseinandersetzung“, sagte Anda der Zeitung. „Stoiber war 2002 bereit, sich zweimal im TV-Duell zu stellen. Was will Frau Merkel dem Millionenpublikum verbergen?“

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Welt
  • D: Streit um Fernsehduell Schröder-Merkel
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen