AA

D: Regierung kritisiert Ölpreisspekulation

Die deutsche Regierung hat wegen des Ölpreisanstieges der letzten Tage gefordert, Preis treibenden Spekulationen entgegenzuwirken. Niemand könne ein Interesse daran haben dass die Weltkonjunktur durch einen hohen Ölpreis geschwächt werde.

Dies sagte am Freitag eine Sprecherin des deutschen Wirtschaftsministeriums. „Deshalb muss alles getan werden, damit Angebot und Nachfrage sich die Waage halten und Spekulationen, die den Preis noch zusätzlich hoch treiben, entgegengewirkt wird“, ergänzte sie. Bei ihrem vergangenen Gipfel in den USA hatten sich auch die Staats- und Regierungschefs der acht führenden Industrieländer (G8) dafür ausgesprochen, mit einer höheren Transparenz der Märkte Spekulationen an den Ölmärkten zu begegnen.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Welt
  • D: Regierung kritisiert Ölpreisspekulation
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen