Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

D: Marine startete zu Libanoneinsatz

Mit dem Ablegen der Fregatte "Karlsruhe" hat am Donnerstag der Libanoneinsatz der deutschen Marine begonnen. Sie sollen Waffenschmuggel in das Krisengebiet verhindern.

Der Schiffsverband aus zwei Fregatten, einem Gruppenversorger, einem Tender und vier Schnellbooten mit insgesamt rund 1.000 Soldaten an Bord soll im Auftrag der UNO vor der libanesischen Küste patrouillieren und verhindern, dass Waffen in das Krisengebiet geschmuggelt werden.

Der deutsche Verteidigungsminister Jung äußerte in seiner Abschiedsrede die Hoffnung, dass der Marineeinsatz zur Absicherung der libanesischen Küste dazu beitragen wird, den fragilen Waffenstillstand in der Region zu stabilisieren. Der Kommandant des Verbandes, Flottillenadmiral Krause, bezeichnete den Einsatz als Neuland für die deutsche Marine.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Welt
  • D: Marine startete zu Libanoneinsatz
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen