D: Internationale Autoausstellung in Frankfurt

Die Internationale Autoausstellung IAA wird am Dienstag vom deutschen Bundeskanzler Schröder in Frankfurt offiziell eröffnet. Das Branchentreffen dauert bis zum 25. September.

Nach den Pressetagen, die noch bis Mittwoch dauern, und den Fachbesuchertagen am Donnerstag und Freitag sind die Ausstellungshallen unter dem Frankfurter Messeturm von Samstag an für alle Autofans aus dem In- und Ausland geöffnet.

Am Dienstag werden unter anderem Opel, Toyota, Porsche, Volvo, Peugeot, Renault, Fiat und Suzuki ihre Neuheiten präsentieren. Erstmals werden bei der 61. Internationalen Automobil-Ausstellung auch die chinesischen Anbieter Geely, Brilliance und Landwind ihre Produkte vorstellen.

Insgesamt sind bei der alle zwei Jahre stattfindenden Leitmesse in Sachen Automobil 1.000 Aussteller aus 44 Ländern vertreten. Die deutschen Autobauer sind mit 77 Neuheiten präsent. Zu den wichtigen Themen dieser IAA werden angesichts der drastisch gestiegenen Spritpreise auch Hybridantrieb oder alternative Kraftstoffe gehören. Zur IAA 2003 kamen eine Million Besucher.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Welt
  • D: Internationale Autoausstellung in Frankfurt
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen