D: Heizöl vor dem Winter teuer

Heizöl kostet derzeit mehr als 60 Euro für 100 Liter. Der Preis ist damit nicht weit von seinen Rekordständen entfernt. Dennoch raten Heizölhändler in Deutschland ihren Kunden zum Kauf.

Noch vor der Heizperiode und dem Beginn des Winters sollten sie ausreichend Brennstoff für ihre Heizungen lagern. Die Vorräte in den deutschen Heizungskellern liegen immer noch deutlich unter dem langjährigen Mittelwert und bei einem herbstlichen Kälteeinbruch könnte es im Handel zu Lieferengpässen und weiter steigenden Preisen kommen.

„Die Heizöl-Verbraucher in Deutschland haben – neben den Schweizern – weltweit die größten privaten Lagerkapazitäten und sie kaufen antizyklisch im Sommer ein“, sagt Karl-Heinz Schult-Bornemann von dem Mineralölkonzern ExxonMobil, der auch mit Heizöl handelt. Wegen der hohen Preise hatten sich die Verbraucher in den vergangenen Monaten mit Käufen zurückgehalten und oft ihre Tanks bis auf kleine Restbestände leer laufen lassen.

In der Hoffnung auf fallende Preise orderten die Verbraucher allenfalls kleinere Mengen. Nachteil: Der Literpreis ist höher als bei größeren Partien. „Wir empfehlen dennoch, nur so viel Heizöl zu kaufen, dass es über den Winter ausreicht“, sagt Chefredakteur Rainer Wiek vom Hamburger Energie-Informationsdienst EID. Im kommenden Jahr könnten sich die stark überhitzten Ölmärkte wieder entspannen und dann würden automatisch auch die Heizölpreise sinken. Vor diesem Hintergrund sei es riskant, den Öltank bei hohen Preisen bis zum Anschlag zu füllen.

Wie sich die Heizöl-Preise im Winter entwickeln werden, können auch Experten nicht vorhersehen. Nach zwei Wochen mit rückläufigen Preisen sorgte der Tropensturm „Rita“ in dieser Woche für stark schwankende Notierungen auf den internationalen Märkten für Rohöl und Ölprodukte. Die Raffinerien in Europa bereiten sich auf den Winter vor und produzieren bald weniger Benzin, dafür mehr Heizöl und Dieselkraftstoff. Bei einem milden Winter könnten die Heizölpreise stabil bleiben oder sogar sinken. Die meisten Heizöl-Händler halten eine solche Entwicklung allerdings für unwahrscheinlich.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Welt
  • D: Heizöl vor dem Winter teuer
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen