AA

D: Babyleiche in Badeteich

In Sachsen-Anhalt sind zwei tote Babys gefunden worden. Am Sonntag wurde die Leiche eines neugeborenen Mädchens an einem Badeteich in Sandersdorf im Landkreis Bitterfeld entdeckt.

Das Kind hat zum Zeitpunkt der Geburt gelebt, wie die Staatsanwaltschaft Dessau am Montag nach der Obduktion mitteilte.

Eine zweite Baby-Leiche wurde in Hötensleben im Bördekreis gefunden. Die 23-jährige Mutter sei in der vergangenen Woche wegen Unterleibsschmerzen in ein Magdeburger Krankenhaus eingeliefert worden, berichtete die Polizeidirektion Halberstadt. Am 8. März stellten die Ärzte fest, dass die Frau entbunden hatte. Sie erklärte nach Polizeiangaben, sie habe zu Hause eine Totgeburt gehabt.

Die Leiche des neugeborenen Jungen wurde dann unter einem Bett versteckt in der Wohnung der Mutter gefunden. Auch hier soll eine Obduktion Aufschluss über die Todesursache bringen.

Auch im Fall des toten Mädchens aus Sandersdorf seien die rechtsmedizinischen Untersuchungen noch nicht abgeschlossen, erklärte die Staatsanwaltschaft. Die Todesursache konnte noch nicht festgestellt werden.

Die Ermittlungen der Kriminalpolizei konzentrieren sich jetzt auf die Suche nach der Mutter. Dazu sei die Polizei auch auf die Hilfe der Bevölkerung angewiesen. Das tote Kind sei in einem blauen Plastiksack eingewickelt gewesen und an der Uferzone des Badeteiches „Sandersdorfer Strandbad“ gefunden worden.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Welt
  • D: Babyleiche in Badeteich
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.