AA

D: 65-Jährige mit Bockwurst erstickt

Mit einer Bockwurst hat ein 50-jähriger Mann aus Zwickau seine Nachbarin erstickt. Er räumte ein, der 65-Jährigen "möglicherweise" eine Bockwurst verabreicht zu haben.

Die Frau starb nach Feststellungen der Rechtsmedizin tatsächlich an einem größeren Wurststück, das ihre Atemwege verstopfte. Gegen den mutmaßlichen Täter wurde Haftbefehl wegen des Verdachts auf Körperverletzung mit Todesfolge erlassen.

Die Leiche der Frau war in der Nacht zum Mittwoch in deren Wohnung gefunden worden, in der sich auch der betrunkene 50-Jährige aufhielt. In seiner Vernehmung gab er an, erhebliche Gedächtnislücken zu haben. Laut Oberstaatsanwalt Holger Illing muss der genaue Tathergang in der Wohnung des Opfers mit weiteren Ermittlungen geklärt werden.

Der 50-Jährige war der Polizei zufolge schon in den vergangenen Jahren wegen Körperverletzungen und anderer Straftaten auffällig geworden. Häufig habe er dabei Alkohol getrunken. Auch die 65-Jährige gehörte schon früher zu seinen Opfern: Bereits zwei Mal in diesem Jahr hatte der Verdächtige die Frau krankenhausreif geschlagen, wie die Polizei mitteilte.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Welt
  • D: 65-Jährige mit Bockwurst erstickt
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen