D: 2 Mal ohne Pause durch Europa

In rekordverdächtiger Weise hat ein Lkw-Fahrer aus Bremerhaven die vorgeschriebenen Lenkzeiten überschritten: Der 41-Jährige durchquerte ohne nennenswerte Pausen zwei Mal den europäischen Kontinent.

Er legte dabei in 54 Stunden am Lenkrad knapp 4.500 Kilometer zurück. Wie die Polizei in Niedersachsen am Dienstag mitteilte, fuhr der Lkw-Lenker für seinen norwegischen Arbeitgeber von Oslo bis in die französische Stadt Perpignan nahe der spanischen Grenze und machte sich sofort auf den Rückweg.

Um in Dänemark die für die Rückkehr nach Norwegen gebuchte Fähre zu erreichen, sei der Fahrer mit Geschwindigkeiten von mehr als 120 Stundenkilometern statt der erlaubten 80 unterwegs gewesen, erklärte die Polizei. Er habe außerdem in die Fahrzeugelektrik eingegriffen, um die Daten des Fahrtenschreibers zu manipulieren.

Die Rückreise endete aber schon zwischen Hamburg und Bremen. Bei einer Kontrolle auf einer Autobahn wurden die Manipulationen am Fahrtenschreiber entdeckt. Der völlig übermüdete 41-Jährige legte ein Geständnis ab und schlief sofort ein, nachdem sein Lkw aus dem Verkehr gezogen worden war. Sein norwegischer Arbeitgeber hat mit rund 6.000 Euro Geldstrafe zu rechnen.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Welt
  • D: 2 Mal ohne Pause durch Europa
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen