AA

Cup-"Knüller" auf der Gastra

Vier Jahre arbeitete Rankweils Cheftrainer Manfred Engler beim FC Lustenau, heute will er mit Rankweil seinen Ex-Klub aus dem VFV-Cup befördern. Koblach qualifizierte sich als Erster fürs Semifinale.

“Ein Spiel, das in den Zweikämpfen entschieden wird”, weiß Engler. Sein Gegenüber Eric Orie setzt im Abwehrzentrum auf den Ex-Rankler Martin Hämmerle. Das Ziel der Lustenauer ist weiter das begehrte Double, Cupsieg und Westligatitel. Im zweiten Spiel sieht Alberschwende-Spielertrainer Thomas Berchtold seine Elf im Duell mit der Admira in der Außenseiterrolle. Pikant: Berchtold spielte einst mit Admira-Trainer Günther Moosmann sechs Jahre beim DSV.

Nicht Favorit und Vorjahresfinalist Hard, sondern Koblach (Vorarlbergliga) qualifizierte sich nach einem 2:0-Heimsieg als Erster fürs Semifinale.

VFV-Toto-Cup – Viertelfinale:
FC Koblach – FC Hard: 2:0 (2:0)
RW Rankweil – FC Lustenau: Gastra, Mittwoch, 18 Uhr
Alberschwende – Admira Dornbirn:  Mittwoch, 18 Uhr
Schwarzenberg – Bizau:  Donnerstag, 18:15 Uhr

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Fußball
  • Cup-"Knüller" auf der Gastra
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.